Hockey

Hockey-Männer lösen Olympia-Ticket

SID
Die deutschen Hockey-Herren sind bei Olympia 2016 einer der Topfavoriten auf Gold
© getty

Die deutschen Hockey-Männer haben das Halbfinale beim Olympia-Qualifikationsturnier in Buenos Aires gewonnen und sich damit als erste deutsche Mannschaft für die Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro qualifiziert. Das Team von Bundestrainer Markus Weise schlug die Niederlande in einem spannenden Duell mit 2:1 (0:0) und trifft nun im Finale (Sonntag, 23 Uhr) erneut auf den Gastgeber. Die Tore für den Europameister erzielten Florian Fuchs (45.) und Oskar Deecke (52.)

"Das war natürlich das Wichtigste, dass wir uns für Olympia qualifiziert haben", sagte der Siegtorschütze: "Das war ein echt hartes Spiel." Auch Bundestrainer Weise freute sich über den Erfolg: "Ich hatte ja schon nach dem gewonnen Viertelfinale gesagt, dass wir uns nicht nach Rio rechnen wollten, sondern die Olympischen Spiele durch spielen und gewinnen erreichen wollten. Jetzt hat die Mannschaft es sich auch noch erkämpft."

Beide Mannschaften lieferten sich einen Schlagabtausch auf höchstem Niveau. Christopher Rühr hatte in der siebten Minute die erste Großchance für die Deutschen, scheiterte aber am niederländischen Schlussmann Pirmin Blaak. Im zweiten Viertel war dann der Gegner am Drücker, doch Torwart Nicolas Jacobi hielt seinen Kasten ebenfalls sauber. Kurz vor der Pause rettete Deecke für seinen bereits geschlagenen Schlussmann.

Schneller Ausgleich dank Fuchs

Auch nach der Pause hatte die Niederlande zunächst die besseren Chancen und ging durch Jeroen Hertzberger (44.) in Führung. Florian Fuchs (45.) schlug allerdings nur eine Minute später zurück und glich zum 1:1 aus. Die Entscheidung fiel im letzten Viertel durch einen Treffer von Deecke (52.), der den Ball unhaltbar für Blaak in die linke Ecke schlenzte.

Im ersten Halbfinale hatte sich Gastgeber Argentinien mit 3:0 (2:0) gegen das Überraschungsteam aus Kanada durchgesetzt. Die Niederlande hat am Sonntag im Spiel um Platz drei gegen Kanada (20.30 Uhr) eine weitere Möglichkeit, sich direkt für Rio zu qualifizieren. In Argentiniens Hauptstadt qualifizieren sich die besten drei Teams. Da auch die fünf Kontinentalmeister einen Platz sicher haben, rücken in der Regel noch die Halbfinalisten der beiden World-League-Turniere nach.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung