Euro Hockey League

Köln folgt Hamburg ins Viertelfinale

SID
Donnerstag, 02.04.2015 | 15:11 Uhr
Mats Grambusch erzielte im Achtelfinale der Euro Hockey League den Siegtreffer
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Rot-Weiss Köln hat bei der Euro Hockey League im niederländischen Bloemendaal das Viertelfinale erreicht. Das Team von Frederik Merz setzte sich im Achtelfinale nach Toren von Tom und Mats Grambusch (17. und 63.) mit 2:1 gegen Real Polo Barcelona durch.

Borja Llorens Purtí (9.) hatte die Spanier zunächst in Führung gebracht. Die Kölner treffen nun auf Royal Daring - die Belgier besiegten Beeston HC (England) im Siebenmeterschießen.

"Das war ein hartes Stück Arbeit", sagte Mats Grambusch: "Wir wollen so weit wie möglich kommen, am besten ins Finale." Das Endspiel wird am Ostermontag ausgetragen.

Am Mittwoch war bereits der dreimalige Titelträger UHC Hamburg ins Viertelfinale eingezogen, Titelverteidiger Harvestehuder THC hingegen in der Runde der letzten 16 sang- und klanglos ausgeschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung