Hallenhockey-WM, Viertelfinale

Frauen kämpfen sich ins Halbfinale

SID
Freitag, 06.02.2015 | 20:42 Uhr
Die deutschen Frauen treffen im Viertelfinale auf Polen
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 3
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
HV71 -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Cracovia Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
Premiership
Leicester -
Bath

Die deutschen Hockey-Frauen sind bei der Hallen-WM in Leipzig nach einem Kraftakt ins Halbfinale eingezogen. Das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders besiegte Polen im Viertelfinale mit 2:1 (0:1) und trifft in der Vorschlussrunde auf Österreich, das in der Vorrunde 10:1 geschlagen wurde.

Katharina Otte (23.) und Kristina Hillmann (32.) drehten den frühen Rückstand (4.) in der zweiten Hälfte.

"Wir wussten, dass die Polinnen stark sind. Umso glücklicher sind wir jetzt. Uns ist zunächst wenig eingefallen. Aber wir wussten, dass wir unsere Tore machen würden", sagte Otte.

Am Freitagmorgen hatte die deutschen Frauen beim 5:1 (2:1) gegen Australien den fünften Sieg im fünften Gruppenspiel gefeiert und die Staffel A mit der Optimalausbeute von 15 Punkten für sich entschieden. Die Tore gegen Australien erzielten Anne Schröder (15./16.), Katharina Windfeder (23.) und Charlotte van Bodegom (25./35.).

Männer ohne Punktverlust

Auch die von Stefan Kermas betreuten deutschen Männer beendeten die Vorrunde ohne Punktverlust als Gruppensieger. Zum Abschluss feierte das DHB-Team ein 9:4 (6:3) gegen Australien. Im Viertelfinale am Samstag (12.00 Uhr) geht es gegen die Schweiz.

Im Duell mit den "Aussies" traf Alexander Otte dreifach (8./9./15.), Thilo Stralkowksi erzielte zwei Treffer (13./40.) für den amtierenden Hallen-Weltmeister.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung