Donnerstag, 15.01.2015

Nach zehn Jahren

Abel gibt DHB-Präsidentenamt ab

Der Deutsche Hockey-Bund (DHB) erhält einen neuen Präsidenten. Amtsinhaber Stephan Abel kündigte am Donnerstag an, seinen Amt nach zehn Jahren niederzulegen und sich beim DHB-Bundestag im Mai in Heilbronn nicht mehr zur Wahl zu stellen.

Stephan Abel war zehn Jahre lang DHB-Präsident
© getty
Stephan Abel war zehn Jahre lang DHB-Präsident

Abel war im Dezember in Dresden zum DOSB-Vizepräsident Wirtschaft und Finanzen gewählt worden und tritt deshalb nicht für eine sechste Amtszeit an. Als Nachfolger kandidiert der Sportwissenschaftler Wolfgang Hillmann, langjähriger Vizepräsident Jugend.

"Aus verschiedenen Gründen macht es Sinn, jetzt diesen Schritt zu machen. Einerseits entspricht es dem Prinzip einer 'good governance', wenn man die Überschneidung solcher Ehrenämter vermeidet, auch wenn die Berührungspunkte vielleicht nicht so groß wären. Dann sind beide Ämter mit hohem zeitlichem Engagement verbunden, und ich möchte mich gern voll auf die neue Aufgabe konzentrieren", sagte Abel.

Das könnte Sie auch interessieren
Der Mannheimer HC hat sich den Titel im Hallen-Europapokal gesichert

Mannheimer HC gewinnt Hallen-Europacup

Der UHC Hamburg gewann die deutsche Hallenhockey-Meisterschaft

Hallenhockey: Köln und Hamburg deutsche Meister nach Penalty-Krimis

Nicolas Jacobi wird nicht mehr für die Nationalmannschaft spielen

Torhüter Jacobi beendet Karriere


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Gelingt den deutschen Herren in Rio der große Coup?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.