Bittere Pleite für deutsche Männer

SID
Sonntag, 07.12.2014 | 14:38 Uhr
Die Niederlande bejubeln den Sieg gegen Deutschland
© getty
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Die deutschen Männer haben bei der 35. Champions Trophy im indischen Bhubaneswar eine bittere 1:4 (0:3)-Pleite gegen den Erzrivalen Niederlande kassiert.

Einen Tag nach dem Auftaktsieg gegen Indien (1:0) hatte das Team von Trainer Markus Weise den starken Oranje kaum etwas entgegenzusetzen. Die Niederlande nutzten ihre Chancen konsequent aus, für den deutschen Ehrentreffer sorgte Florian Fuchs mit seinem zweiten Turniertor (56.).

"Wir haben es nicht geschafft, in allen vier Vierteln auf dem gleichen Level zu spielen", sagte Weise: "Die Holländer haben etliche Leute mit hoher individueller Klasse - und da sind wir manchmal nicht hinterhergekommen."

Constantijn Jonker erzielte im ersten Viertel per Rückhand die Führung für den Vize-Weltmeister (11.) und ließ Nicolas Jacobi im deutschen Tor keine Abwehrchance. Diede van Puffelen (25.) und Rogier Hofmann (29.) erhöhten noch vor der Halbzeitpause auf 3:0. Den vierten Oranje-Treffer erzielte Jeroen Herztberger (51.).

Am Samstag im Spiel gegen Gastgeber Indien hatte Fuchs 38 Sekunden vor Schluss für den Siegtreffer des Olympiasiegers gesorgt. Am Dienstag trifft Deutschland im dritten Gruppenspiel auf Argentinien (7.30 Uhr). Alle Teams sind automatisch fürs Viertelfinale qualifiziert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung