Champions Trophy in Argentinien

Mülders fordert Top-Resultat

SID
Freitag, 28.11.2014 | 12:23 Uhr
Jamilon Mülders hat hohe Ansprüche an seine Mannschaft
© getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Damen-Bundestrainer Jamilon Mülders fordert vor dem Start der Champions-Trophy im argentinischen Mendoza am Samstag (bis 7. Dezember) ein Topresultat von seiner Mannschaft. "Wir wollen unter die Top 4", sagte der 38-Jährige: "Wir arbeiten daran, dass wir konstanter Top-Leistungen abliefern - wie bei der Europameisterschaft 2013."

Das Turnier in Argentinien ist dabei ein echter Gradmesser für das World-League-Halbfinalturnier vom 10. bis 21. Juni 2015 in Valencia, bei dem Tickets für die Olympischen Spiele 2016 vergeben werden. "Der Countdown für Rio läuft", sagte Mülders, dessen Team zunächst am Samstag gegen Gastgeber Argentinien (23 Uhr MEZ) spielt.

In den weiteren Gruppenpartien trifft die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) am Sonntag auf England (20.30 Uhr) und am Dienstag auf Vize-Weltmeister Australien(17 Uhr).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung