Nächster Erfolg

Hockey-Frauen mit drittem Sieg

SID
Donnerstag, 16.10.2014 | 21:43 Uhr
Hannah Krüger gehört zu den Leistungsträgerinnen der Nationalmannschaft
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
Live
WTA Connecticut: Tag 3
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Leicester -
Bath

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft der Frauen hat auch ihr drittes Länderspiel gegen Schottland gewonnen. Nach dem 3:1 am Montag und dem 4:0 am Mittwoch endete die letzte Partie gegen den EM-Gruppengegner im nächsten Jahr in London mit 8:1 (4:1) für das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders.

In Moers trafen Hannah Krüger (13. und 44.), Anne Schröder (15.), Kristina Hillmann (19. und 53.), Luisa Steindor (21.) und Lydia Haase (38. und 53.) für die DHB-Auswahl.

"Die Mädels sind sehr bissig und gallig auf dem Platz, können das aus dem Training mitnehmen. Sie haben sich einen neuen Spielstil erarbeitet", sagte Mülders: "Es ist gelungen, in kurzer Zeit einen breiten Kader aufzustellen - dank guter Arbeit in den U-Teams und in der Bundesliga. Wir haben einen guten Schritt nach vorn gemacht, müssen das aber weiter bestätigen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung