Hockey

Fürste will nach Olympia aufhören

SID
Moritz Fürste wurde in London 2012 Olympiasieger mit Deutschland
© getty

Doppel-Olympiasieger Moritz Fürste wird seine Karriere in der deutschen Nationalmannschaft nach den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro 2016 beenden. Dies gab der 29 Jahre alte Goldmedaillengewinner von Peking und London am Dienstag in seiner Geburtsstadt Hamburg bekannt.

Ein halbes Jahr nach seinem Kreuzbandriss im rechten Knie fühlt sich der Nationalmannschafts-Kapitän wieder fit: "Bei mir sieht es jetzt richtig gut aus, ich habe gar keine Probleme." Dennoch wird die EM 2015 in London möglicherweise ohne Fürste stattfinden. "Auf London hätte ich Lust, das ist eine geile Stadt. Aber Europameisterschaften habe ich viele gespielt", sagte Fürste.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung