Hockey

Neuss zieht Frauen aus Bundesliga zurück

SID
Die Hockey-Bundesliga wird in der kommenden Saison auf den HTK Schwarz-Weiß Neuss verzichten
© getty

Der HTC Schwarz-Weiß Neuss hat seine Frauenmannschaft wegen extremer personeller Probleme aus der ersten Feldhockey-Bundesliga zurückgezogen. Dies gab der Verein am Montag bekannt.

Es ist das erste Mal seit Einführung der eingleisigen ersten Bundesliga im Jahr 2003, dass ein Klub sein Team vom Spielbetrieb abmeldet.

Die Bundesliga der Frauen wird damit in der kommenden Saison, die Mitte September startet, mit elf statt zwölf Mannschaften ausgetragen. Neuss gilt als erster Absteiger. Damit steigt am Saisonende nur noch eine weitere Mannschaft ab.

Bundesliga-Staffelleiter Frank Selzer hat die Vereine der ersten Bundesliga bereits über die Auswirkungen des Neusser Rückzugs informiert. Aus dem Spielplan der Bundesliga, der zurzeit vor Veröffentlichung noch zur Abstimmung den Vereinen vorliegt, werden alle Ansetzungen mit Neusser Beteiligung ersatzlos gestrichen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung