Roundup

Flensburg und Hamburg geben Punkte ab

Von dpa
Samstag, 15.09.2007 | 18:07 Uhr
Hens, Hamburg
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

München - Die Titelanwärter SG Flensburg-Handewitt und HSV Hamburg haben überraschend ihre ersten Punktverluste erlitten.

Beim starken Aufsteiger TuSEM Essen erkämpften sich die Flensburger ein 29:29 (15:16).

Dank der besseren Tordifferenz verdrängte der Champions-League-Finalist die punktgleiche HSG Nordhorn auf Rang drei.

Nicht besser erging es dem Vorjahreszweiten Hamburg, der in der heimischen Colorline-Arena nach einem packenden Finale nicht über ein 28:28 (12:17) gegen die ambitionierten Rhein-Neckar Löwen hinaus kam.

Damit bleibt Tabellenführer THW Kiel als einzige Mannschaft ohne Punktverlust. Nordhorn ist nach dem 40:31 gegen MT Melsungen am Freitagabend ebenfalls noch ohne Niederlage.

Dritte Niederlage in Serie für Magdeburg

Unterdessen ist der TBV Lemgo wieder in die Erfolgsspur zurück gekehrt. Nach den zwei Niederlagen gegen MT Melsungen und TV Großwallstadt gewannen die Ostwestfalen das Prestige-Duell gegen den SC Magdeburg mit 27:25 (16:13).

Damit brachte das Team von Trainer Peter Meisinger den Magdeburgern die dritte Niederlage hintereinander bei. Lasse Boesen (6/1) für Lemgo sowie Karol Bielecki (6) und Alexandros Vasilakis (6) für Magdeburg waren die besten Torschützen.

Siniak trifft in letzter Sekunde

In Essen hatte Flensburg trotz eines 19:24-Rückstandes (43.) danke einer furiosen Aufholjagd die Chance zum Sieg. Doch mit der Schlusssirene sorgte Essens Spielmacher Andrej Siniak mit seinem vierten Treffer für das verdiente Unentschieden.

Beste Torschützen waren Mark Schmetz (8/4) beim Neuling und Thomas Mogensen bei den Norddeutschen.

Hamburg kurz vor Ende eingeholt

Eine Sekunde vor Spielende entriss Mariusz Jurasik mit seinem siebten Tor den Hamburgern noch den ersehnten Sieg, den Bertrand Gille 15 Sekunden sicher gestellt zu haben schien. Wie Jurasik warf Siarhei Harbok sieben Tore für die Rhein-Neckar Löwen. Auf Seiten der Hamburger traf Hans Lindberg (6) am besten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung