Darts

Premier League of Darts, 16. Spieltag: Mensur Suljovic fliegt raus, Michael van Gerwen holt sich Tabellenführung

Von SPOX
Michael van Gerwen hat sich am letzten Spieltag der Premier League die Tabellenführung zurückgeholt.

Am letzten Spieltag der Premier League of Darts hat Michael van Gerwen die Tabellenführung zurückerobert, dabei profitierte er von einer Niederlage von Rob Cross. Für Mensur Suljovic und Gerwyn Price kam hingegen das Aus.

Vor dem letzten Spieltag in der First Direct Arena in Leeds hatten noch sechs Spieler die Möglichkeit, die Playoffs zu erreichen. Während Michael van Gerwen und Rob Cross um den ersten Platz kämpften, hofften die Verfolger auf die weiteren beiden Plätze für die Endrunde.

Gerwyn Price vs. Peter Wright 8:3

Einer von ihnen war Gerwyn Price, der seine Pflichtaufgabe zum Auftakt gegen Snakebite Peter Wright souverän löste. Nach starkem Start und einer 2:0-Führung für den Iceman kämpfte sich Wright zurück und glich aus. Mit einem 142er-Finish eroberte jedoch Price das Momentum zurück und ließ in der Folge nichts mehr anbrennen.

Der Waliser spielte einen Average von knapp 99 Punkten und traf zudem seine Doppel stark (44,44 Prozent). Wright konnte in beiden Kategorien nicht mithalten (95,61, 30 Prozent) und steht mit nur zwei Siegen weiter am Ende der Tabelle. Price durfte zu diesem Zeitpunkt noch auf den Einzug in die Playoffs hoffen, wurde jedoch schnell enttäuscht.

Daryl Gurney vs. Michael Smith 8:3

Denn der direkte Rivale Daryl Gurney leistete sich gegen den bereits ausgeschiedenen Michael Smith keinen Patzer: Obwohl beide ähnlich scorten (101,8 vs. 100,66), war Gurney in den entscheidenden Phasen zur Stelle und setzte sich mit einem Break durch ein 62er-Checkout vorentscheidend ab.

In der Folge traf der Nordire mehrmals wichtige Doppel und ließ kein Comeback des Bully Boys zu. Durch seinen achten Sieg im 16. Match war Gurney die Playoff-Teilnahme nur noch durch einen hohen Sieg von Mensur Suljovic und einen Erfolg von James Wade zu nehmen.

Mensur Suljovic vs. Michael van Gerwen 5:8

MvG startete jedoch furios ins Match gegen The Gentle Mensur Suljovic und sicherte sich mit einem 126er-Finish die ersten vier Legs - das Aus des Österreichers war damit besiegelt. Suljovic zeigte aber Moral und stellte van Gerwen anschließend durchaus vor Probleme.

Suljovic verkürzte mit seinem Lieblings-Doppel, der 14, auf 4:6, aufgrund einer überragenden Doppelquote (8/15, 53,33 Prozent) brachte van Gerwen den Sieg aber schließlich ins Ziel und baute vor dem letzten Spiel des Abends Druck auf Rob Cross auf, der nur mit einem Erfolg die Tabellenführung verteidigen würde.

Rob Cross vs. James Wade 6:8

Für Wade ging es um Nichts mehr, sein Weiterkommen auf Platz vier der Tabelle war durch die vorherigen Ergebnisse bereits klar. Dementsprechend befreit spielte The Machine auf und war anfangs der bessere Spieler. Da er jedoch auf die Doppel patzte, ging es ausgeglichen in die Schlussphase.

Im zehnten Leg schlug Wade dann aber doch zu und holte sich das Break. Anschließend wurde es wild: Der Konter von Cross folgte umgehend per 70er-Finish, nun checkte Wade 120 aus. Beim Stand von 7:5 ließ er mehrere Match-Darts aus, machte den Sack aber schließlich zum 8:6-Sieg zu.

Somit holt sich van Gerwen zum siebten mal in Folge den Sieg in der Liga-Phase der Premier League und trifft am kommenden Donnerstag im Halbfinale auf Gurney. In der zweiten Partie duellieren sich wiederum Wade und Cross.

Die Tabelle der Premier League of Darts

PlSpielerSp.SUNLegsPkt.
1.van Gerwen161033+4023
2.Cross161024+2622
3.Wade16763+2020
4.Gurney16835+719
5.Price16664+618
6.Suljovic16736-117
7.Smith16349-2610
8.Wright16259-329
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung