Darts

Grand Slam of Darts: MvG verliert irres Spiel - Hopp kassiert Pleite gegen Wright

SID
Michael van Gerwen verlor überraschend sein zweites Gruppenspiel gegen Jonny Clayton.
© getty

Michael van Gerwen hat überraschend am zweiten Tag des Grand Slam of Darts (täglich live auf DAZN) seine erste Niederlage kassiert. Auch für die deutsche Hoffnung Max Hopp musste sich am Sonntag geschlagen geben. Michael Unterbuchner bleibt hingegen im Rennen um den Achtelfinaleinzug.

Trotz eines zwischenzeitlichen 120er Drei-Dart-Averages und drei Matchdarts beim Stand von 4:4 auf die Doppel 16 und die Doppel 8 unterlag der sonst so abgeklärte van Gerwen am Ende mit 4:5 dem Waliser Jonny Clayton.

In einem hochklassigen Match checkte Clayton nach den vergebenen Chancen von MvG eine 58 und nutzte seinen zweiten Macthdart wenig später auf die Doppel 20.

Max Hopp verliert gegen starken Peter Wright

Auch die deutsche Hoffnung Max Hopp musste am Sonntag in seinem zweiten Gruppenspiel eine Niederlage einstecken. Der 22-Jährige aus Idstein unterlag in Wolverhampton dem Weltranglistenzweiten Peter Wright (Schottland) mit 2:5 und muss um den Einzug ins Achtelfinale bangen.

Mit einem Sieg am Montag gegen Jim Williams (Wales) würde Deutschlands Nummer eins aber aller Voraussicht nach in die K.o.-Runde einziehen.

Martin Schindler hat dagegen nur noch geringe Chancen auf die nächste Runde. Der 22-Jährige aus Strausberg verlor gegen den früheren BDO-Weltmeister Scott Mitchell (England) mit 1:5 und hat selbst mit einem Sieg am Montag gegen den Österreicher Mensur Suljovic kaum noch Chancen, das Achtelfinale zu erreichen. Zum Auftakt hatte Schindler gegen Stephen Bunting (England) verloren.

Unterbuchner schlägt Hine deutlich

Dritter Deutscher beim einzigen gemeinsamen Turnier der konkurrierenden Verbände Professional Darts Corporation (PDC) und British Darts Organisation (BDO) ist BDO-Spieler Michael Unterbuchner, der den Engländer Steve Hine 5:2 besiegte. Der Münchner hat das Erreichen der K.o.-Runde im abschließenden Gruppenspiel am Montag gegen Ian White (England) in der eigenen Hand.

Die besten zwei Spieler einer Gruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale. Dotiert ist der Grand Slam mit 450.000 Pfund, umgerechnet rund 517.000 Euro. Die letzten drei Auflagen gewann der niederländische Weltranglistenerste Michael van Gerwen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung