Darts

Darts: Michael van Gerwen wirft Neun-Darter und gewinnt einhundertstes Turnier

Von SPOX
Michael van Gerwen eilt im Darts-Zirkus seit Jahren von Sieg zu Sieg

Michael van Gerwen hat beim dritten Qualifikationsturnier für die UK Open am Sonntag einen Neun-Darter geworfen und damit ein Ausrufezeichen unter seinen bis dahin perfekten Start ins Jahr 2018 gesetzt. Am Tag zuvor gelang ihm zudem der 100. PDC-Titel seiner Karriere.

MVG, der im WM-Halbfinale denkbar knapp am späteren Weltmeister Rob Cross gescheitert war, warf seinen Neun-Darter im Achtelfinale gegen Jermaine Wattimena. Den besiegte er er am Ende deutlich mit 6-2.

Am Samstag hatte er das zweite Qualifikationsturnier im Finale mit 6-3 gegen Darren Webster gewonnen und dafür ein Preisgeld von 10.000 Pfund eingestrichen. Es war sein insgesamt 100. Sieg auf der PDC-Tour.

Der 28-Jährige konnte seine Siegesserie im Jahr 2018 damit auf 19 Matches ausbauen. Er hatte zuvor das Unibet Masters gewonnen, den ersten Premier-League-Spieltag und das erste Quali-Turnier am Freitag.

Am Sonntag war dann aber Schluss mit der Siegesserie: Nach dem Sieg gegen Wattimena verlor MVG mit 1-6 gegen Michael Smith.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung