Darts-WM - 1. Runde: Simon Whitlock wirft Martin Schindler raus

Von SPOX
Donnerstag, 21.12.2017 | 00:24 Uhr
Simon Whitlock war für Martin Schindler zu stark
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Martin Schindler hat bei der Darts-WM in London (alle Sessions live auf DAZN) eine weitere Sensation verpasst. "The Wall" zog gegen den Australier Simon Whitlock mit 1:3 den Kürzeren. Indessen musste ein Ex-Junioren-Weltmeister für seinen Auftaktsieg hart kämpfen.

In einer Partie auf schwachem Niveau sorgte Schindler einzig im zweiten Satz für einen Lichtblick, als er mit einem Wurf auf Tops zum 1:1 in Sätzen ausglich. Im dritten Durchgang bekamen beide Spieler riesige Probleme auf die Doppel: Im ersten Leg vergaben die beiden etliche Darts auf die Doppel Eins, ehe Schindler dann mit 1:0 in Führung ging.

Von da an klappte aber beim Deutschen, der am Ende bei einem Average von 84 Punkten stand, nicht mehr viel. Er gewann nur noch ein einziges Leg - am Ende setzte sich die Klasse von Whitlock durch.

Im zweiten Match des Abends musste Michael Smith gegen den Iren Steve Lennon hart für sein Weiterkommen arbeiten. Nachdem er im vierten Durchgang schnell mit 2:0 in Legs vorne lag, erzwang Lennon mit drei Legs in Folge einen Entscheidungssatz. In diesem machte der Bullyboy aber dann kurzen Prozess und gewann mit 3:1.

Die kurioseste Szene des Abends lieferte Smith, der im zweiten Satz ein Leg zum wiederholten Male perfekt startete, bei seiner zweiten Aufnahme aber einen Robin Hood sowie einen Bouncer fabrizierte. Dennoch gewann er das Leg und später auch den zweiten Satz.

1. Runde (Best-of-Five) - Die Partien vom Mittwoch:

Michael Smith (ENG/13) - Steve Lennon (IRL) 3:2

Average: 92.77 - 95.33

Doppelquote: 31.3 - 37.5

Simon Whitlock (AUS/10) - Martin Schindler (GER) 3:1

Average: 87.42 - 84.01

Doppelquote: 28.2 - 17.7

Justin Pipe (ENG/27) - Bernie Smith (NZL) 3:2

Average: 89.24 - 87.11

Doppelquote: 46.4 - 34.6

1. Runde (Best-of-Five) - Die Partie vom Mittwoch:

Xiao Chen Zong (CHN) - Bernie Smith (NZL) 0:2

Average: 86.97 - 87.47

Doppelquote: 16.7 - 50

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung