MvG ist Europameister! Anderson wirft 9-Darter

Von SPOX
Sonntag, 29.10.2017 | 23:40 Uhr
Michael van Gerwen krönt sich zum Europameister

Michael van Gerwen hat seinen Titel bei der European Darts Championship in einem starken Finale durch einen 11:7-Sieg gegen Rob Cross verteidigt. Das Highlight setzte jedoch Kyle Anderson mit einem Neun-Darter.

Mighty Mike gewann seine vierte Europameisterschaft in Serie und strich ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Pfund ein. Auf dem Weg zum Titel pflügte MvG allerdings lange nicht so locker durch das Feld wie teilweise in der Vergangenheit.

Im Halbfinale setzte sich der Niederländer in einem packenden Match gegen Kyle Anderson erst im Decider mit 11:10 durch. Dabei sorgte The Original für das Highlight des Abends, als er den ersten Neun-Darter auf der European Tour seit drei Jahren warf.

Für Anderson war es der zweite Neun-Darter vor TV-Kameras. Im finalen Leg versagten dem Australier jedoch die Nerven. Er ließ zwei Matchdarts aus und musste mit ansehen, wie van Gerwen den Finaleinzug klarmachte.

Cross erstmals in einem Major-Finale

Dort traf die World No. 1 auf Rob Cross, der sich zuvor auf beeindruckend souveräne Weise gegen Bully Boy Michael Smith (10:4) und World-Grand-Prix-Sieger Daryl Gurney (11:3) durchgesetzt hatte.

Für Cross war es erste Major-Finale überhaupt. Davon war Voltage jedoch nicht beeindruckt. Er hielt die Partie bis zum 5:5 eng, ehe MvG erstmals davonzog. Letztlich war es der Killerinstinkt van Gerwens, der den Unterschied in einem hochklassigen Endspiel (van Gerwens Average lag bei 108,91, der von Cross bei 102,39) ausmachte.

Cross macht durch den Finaleinzug einen großen Sprung in der Order of Merit und wird ab Montag auf Rang 23 geführt.

Die Ergebnisse des 4. Tags der European Darts Trophy

Finale

Michael van Gerwen - Rob Cross 11:7

Halbfinale

Michael van Gerwen - Kyle Anderson 11:10

Rob Cross - Daryl Gurney 11:3

Viertelfinale

Michael van Gerwen - Simon Whitlock 10:5

Kyle Anderson - Mensur Suljovic 10:7

Daryl Gurney - Peter Wright 10:5

Rob Cross - Michael Smith 10:4

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung