Darts

MvG und Barney gewinnen Team-WM

Raymond van Barneveld und Michael van Gerwen haben den World Cup of Darts 2017 gewonnen

Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld haben den World Cup of Darts 2017 in Frankfurt gewonnen. Die Niederländer ließen im Finale gegen die Waliser Gerwyn Price und Mark Webster nichts anbrennen.

Modus: Im Viertel- und Halbfinale werden die Matches mit zwei Singles im Best-of-Seven-Modus gespielt. Dabei dürfen die Teams selbst entscheiden, wer das erste und wer das zweite Einzel bestreitet. Gewinnen beide Nationen ein Einzel, so fällt die Entscheidung im Doppel.

Im Finale wird die Distanz erhöht. Erst werden zwei Einzel-Matches (best of seven) gespielt, wobei die Nationen wieder selbst die Startreihenfolge festlegen dürfen. Danach wird ein Doppel gespielt (ebenfalls best of seven). Hat danach noch kein Team die benötigten drei Spiele gewonnen, finden in umgekehrter Reihenfolge die fehlenden Einzelpartien statt.

World Cup of Darts, Finale (Sonntag):

Niederlande - Wales 3:1

  • Der Favorit wurde seiner Rolle gerecht und Spannung kam nicht wirklich auf. Wales wehrte sich zwar tapfer, gegen die Niederländer war aber kein Kraut gewachsen.
  • Letztlich war es Barney, der in seinem zweiten Einzel den entscheidenden dritten Punkt eintütete. Dabei schnupperte Price kurzzeitig sogar nochmal, doch verpasste beim Stand von 2:2 das Shanghai-Finish auf die 20 knapp. Barney machte es besser, ging 3:2 in Führung und holte anschließend auch die Partie.
  • Während van Gerwen das Auftakt-Einzel gegen Price mit 4:0 problemlos über die Runden brachte, stolperte Barney gegen Mark Webster (1:4). Doch der zwischenzeitliche Ausgleich (1:1 in Partien) blieb an diesem Abend nur eine Randnotiz.
  • Denn im Doppel, das als dritte Partie ausgetragen wurde, stellten van Gerwen und van Barneveld abermals unter Beweis, dass sie ein hervorragendes Doppel stellen. Sie schnappten sich nicht nur die ersten drei Legs und wiesen die Waliser damit in die Schranken, sondern legten auch den Grundstein für den Gewinn des World Cup of Darts.

World Cup of Darts, Halbfinale (Sonntag):

Wales - Belgien 2:0

  • Wales präsentiert sich weiter in starker Verfassung. Während Gerwyn Price Kim Huybrechts mit einem dreistelligen Average (101) ausstach, behielt auch Mark Webster gegen Ronny Huybrechts die Oberhand. Beide Einzel gingen mit 4:2 an die Waliser.
  • Huybrechts vergeigte sein Einzel direkt zu Beginn und hechelte dem Rückstand hinterher. Zwar ließ er sich nicht endgültig abhängen, wirklich ran kam er aber auch nicht mehr.

Niederlande - England 2:0

  • High-Finish-Party zwischen MvG und Lewis. Jackpot eröffnete mit einem 121er Finish zum Break, Mighty Mike konterte das Break und legte ein 160er Finish hinterher. Lewis wiederum ließ sich nicht lumpen und antwortete mit einem 115er Finish. Bärenstark!
  • Untypisch hingegen van Gerwens Probleme auf die Doppel. Im Decider vergab der Niederländer einige Darts auf die Doppel, mit dem sechsten Matchdarts machte er den Sack aber zu.
  • Die zweite Partie war zwar ebenfalls kein Selbstläufer für Holland, Barney dominierte das Match allerdings und lag nie zurück. Nachdem er bei 3:1-Führung noch einen Match-Darts daneben setzte, machte er im sechsten Leg den Finaleinzug klar.

World Cup of Darts, Abschneiden Deutschland:

Das deutsche Team (Max Hopp und Martin Schindler) schied im Viertelfinale gegen die Niederlande aus. Zwar kämpfte der Lokalmatador tapfer, verlor aber knapp mit 1:2. Hier geht's zum ausführlichen Spielbericht.

Spielplan, Daten und Modus: Alle Infos zum World Cup of Darts

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung