Darts

UK-Qualifier: Neun-Darter-Irsinn geht weiter!

Von SPOX
Whitlock hat den zweiten Pro-Tour-Titel geholt

Simon Whitlock hat sich beim UK Open Qualifier seinen zweiten Pro-Tour Titel in diesem Jahr gesichert. Der Australier besiegte im Finale Ronny Huybrechts mit 6:3. Derweil versuchten auch einige deutschsprachige Spieler, wie Max Hopp und Rowby-John Rodriguez, das Ticket für die UK Open zu lösen. Auch am fünften Tag gab es wieder zwei Neun-Darter zu bewundern.

In Abwesenheit von Weltmeister Michael van Gerwen erreichte Simon Whitlock souverän das Finale, in dem er sich letztlich gegen den Belgier Ronny Huybrechts durchsetzte und eine Siegprämie in Höhe von 10.000 Pfund kassierte. Michael van Gerwen, der einen Tag zuvor nach zwei Neun-Dartern siegreich war, hat das Turnier ausgelassen.

Auch am Samstag gelang wieder zwei Akteuren das perfekte Leg: Darren Webster spielte in seinem Viertrundenmatch gegen Benito van de Pas einen Neun-Darter. Wenig später machte es ihm Ronny Huybrechts, der in der dritten Runde Gary Anderson ausschaltete, nach und brachte die 501 Punkte ebenfalls mit neun Darts auf Null.

Erlebe Darts Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die deutschsprachigen Teilnehmer enttäuschten dagegen, denn Max Hopp schied bereits in Runde zwei gegen Joe Cullen aus. Der Maximiser unterlag dem Engländer mit 4:6. Rowby-John Rodriguez musste bereits nach seinem Auftaktmatch die Segel streichen. Maik Langendorf und Rene Eidams scheiterten ebenfalls in der ersten Runde.

Über die sechs Qualifikationsturniere können sich die Darts-Spieler für die UK Open Anfang März (live auf DAZN) qualifizieren. Dabei wird anhand der bei allen Qualifier-Turnieren eingespielten Preisgeldern eine eigene Rangliste (UK Open Order of Merit) erstellt.

Die besten 96 Spieler qualifizieren sich für das teilnehmerstärkste Major-Turnier der PDC (128 Teilnehmer), bei dem auch Amateure dabei sind.

Alle Darts-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung