Van Gerwen ist "ein PR-Traum"

Von SPOX
Dienstag, 14.02.2017 | 14:16 Uhr
Michael van Gerwen belebt die Sportart Darts
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

In der letzten Woche schrieb Michael van Gerwen mit zwei Neun-Dartern in einem Match Geschichte. Fans bekommen bei Auftritten des Weltmeisters regelmäßig eine Show geboten, weshalb er auch ein "PR-Traum" sei.

"Der Darts-Sport würde ohne die Fans nicht existieren", erklärte Wayne Mardle Sky Sports. Deswegen sei der Sport auch gewissermaßen abhängig von Michael van Gerwen.

"Ich denke, er ist ein PR-Traum. Er will gut spielen und ist ein geborener Entertainer und Darts Spieler. Er hat es einfach und so muss er weitermachen", führt Mardle weiter aus.

Am zweiten Spieltag der Premier League musste van Gerwen nach einem starken Auftakt gegen Peter Wright kurz zittern, setzte sich am Ende aber mit 7:3 durch.

Nach dem 6:6-Unentschieden gegen Gary Anderson am ersten Spieltag war es der erste Sieg für die Nummer eins der Order of Merrit.

Alle Infos zum Darts

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung