MvG: Spiele nicht so lange wie Taylor

Von Adrian Fink
Mittwoch, 04.01.2017 | 15:54 Uhr
Michael van Gerwen dominierte das Darts-Jahr 2017

Michael van Gerwen dominiert die Darts-Welt derzeit auf beeindruckende Art und Weise und holte bei der WM 2017 seinen zweiten Titel. Trotzdem hat der 27-Jährige angekündigt, nicht so lange Darts spielen zu wollen wie Phil Taylor, für den er lobende Worte fand.

"Es gibt vermutlich nicht viele Spieler auf der Welt, die besser sind als ich, aber Phil ist noch immer der Größte", sagte van Gerwen bei BBC und fügte an: "Er hat dafür gesorgt, dass wir unsere Brötchen mit Darts verdienen können."

Van Gerwen selbst will bereits früher als die englische Darts-Legende seine Karriere beenden. "Ich kann sagen, dass ich nicht bis 56 spielen werde wie Phil. Wahrscheinlich mache ich schon mit etwa 40 Jahren Schluss", so van Gerwen weiter.

Der Niederländer holte im Jahr 2016 insgesamt 25 Titel, von allen großen Turnieren konnte er nur die Champions League of Darts nicht gewinnen. Bei der WM spielte er groß auf und krönte sich nach 2014 zum zweiten Mal zum Weltmeister. Auf dem Weg zum Titel sorgte van Gerwen im Halbfinale gegen Raymond van Barneveld mit einem Average von 114,05 zudem für einen neuen WM-Rekord.

Alle Infos zum Darts

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung