Darts

Taylor fixiert Legenden-Duell - MvG marschiert

Von SPOX
Phil Taylor trifft nun auf Raymond van Barneveld

Favoritensiege am Tag 12 der Darts-WM im Londoner Ally Pally: Während Peter Wright und Michael van Gerwen souverän in die nächste Runde marschierten, hatte Phil Taylor durchaus zu kämpfen. Letztlich siegte er mit 4:2 gegen Kim Huybrechts - und trifft nun im Legenden-Duell auf Raymond van Barneveld.

3. Runde

Mark Webster (WAL/25) - Daryl Gurney (NIR/24) 3:4

Dave Chisnall (ENG/7) - Jelle Klaasen (NED/10) 4:2

James Wade (ENG/6) - Michael Smith (ENG/11) 4:3

Erlebe die Darts-WM live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Peter Wright (SCO/3) - Ian White (ENG/14) 4:1

  • Peter Wright sicherte sich den ersten Satz im Eiltempo. Er profitierte dabei von der schwachen Leistung des Gegners, der einen Average von nur 73 Punkten pro Aufnahme spielte. Ian White benötigte lange, um in die Partie zu finden: Erst das sechste Leg entschied The Diamond für sich.
  • Snakebite knüpfte an die guten Leistungen aus der Runde zuvor an und untermauert mit dem Erfolg gegen White seine Titelambitionen. Er spielte einen Average von 103,05 Punkten, seine Doppelquote lag bei knapp 60 Prozent.
  • Ian White hielt vor allem bei den Scores nicht mit seinem Gegner mit. Sein Average von 96,17 lag deutlich unter dem von Snakebite.
  • Dem Engländer gelangen aber immerhin sechs 180er, Wright warf lediglich dreimal das Maximum.

Phil Taylor (ENG/4) - Kim Huybrechts (BEL/13) 4:2

  • The Power startete gut in die Partie und holte sich die 2:0-Führung nach Sätzen. Im ersten Durchgang drehte er einen 0:2-Rückstand, da Huybrechts keine hohen Scores warf und so ins Hintertreffen geriet.
  • In der Folge dominierte Taylor die Begegnung nach Belieben und spielte zwischenzeitlich einen Average von 107 Punkten (insgesamt: 101,37). Der Hurricane spielte mit einem Schnitt von 93 unterdessen deutlich unter seinen Möglichkeiten.
  • Für ein Highlight sorgte The Power im vierten Satz, als er seinen Gegner mit zwei Treffern auf Tops breakte. Wenig später vergab er seine zwei ersten Matchdarts auf dieses Feld.
  • Die vergebenen Matchdarts waren der Knackpunkt: Huybrechts gewann zwei Sets in Folge. Taylor steigerte sich jedoch wieder und sicherte sich das Match im fünften Satz.
  • Nun wartet das Duell der Legenden! Mit dem Sieg gegen Kim Huybrechts zog Phil Taylor ins Viertelfinale ein, wo er nun auf Raymond van Barneveld trifft. Insgesamt werden dann 21 WM-Titel auf der Bühne im Ally Pally stehen.

Michael van Gerwen (NED/1) - Darren Webster (ENG) 4:1

  • Die ersten beiden Sätze sicherte sich Mighty Mike ohne größere Probleme. Wie zu erwarten lieferte er hohe Scores und stand nach zwei Durchgängen bei einem Average von über 106. Ungewohnt waren jedoch die Probleme auf die Doppelfelder: Seine Quote lag zu Beginn lediglich bei knapp über 30 Prozent.
  • Webster forderte die Nummer eins der Welt im Verlauf der Partie und knüpfte dem Favoriten einen Satz ab. Dennoch lagen sein Average und seine Doppelquote deutlich unter seiner Leistungsgrenze. Beiden gelangen insgesamt acht 180er.
  • Im vierten Satz checkte MvG die 170 und ist damit erst der zweite Spieler, dem dies bei der WM 2017 gelang. Mit einem Schnitt von 104,44 Punkten pro Aufnahme zeigte der Holländer, warum er der große Favorit auf den Titel ist.

Darts-WM 2017: Alle Spiele, alle Ergebnisse, alle Runden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung