Michael van Gerwen bezwingt Dave Chisnall im Finale der Players Championship

MvG schreibt Geschichte

Von SPOX
Montag, 28.11.2016 | 08:14 Uhr
Michael van Gerwen gewinnt die Players Championship
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Michael van Gerwen ist Sieger der Players Championship. Im Finale bezwang der Niederländer Dave Chisnall mit 11:3. Mit dem nächsten Titel 2016 hat der Niederländer Geschichte geschrieben.

Es ist der insgesamt 25. Titel von Michael van Gerwen im Kalenderjahr 2016 - so viele Turniersiege innerhalb eines Jahres hat noch kein Dartsspieler vor ihm geschafft.

Auf dem Weg zum Rekord besiegte MvG am Sonntagnachmittag bei den Players Championship in einer überragenden Partie Raymond van Barneveld mit 10:5. Dabei ließ er seinem Landsmann mit einem Average von 108 keine Chance.

Auch Darren Webster zog durch ein 10:6 gegen Christian Kist ins Halbfinale ein. Dave Chisnall hatte keine Probleme mit Robbie Green und machte seine erste Halbfinal-Teilnahme mit 10:5 ebenfalls perfekt.

Das spannendste Spiel des Nachmittags lieferten sich Kim Huybrechts und Peter Wright. Nach einem Match auf Augenhöhe bezwang "Snakebite" den Belgier erst im entscheidenden 21. Leg.

MvG mit Problemen im Halbfinale

Am Abend folgten die Halbfinals und die große Show des Darren Webster. In seinem ersten Halbfinale vor TV-Kameras zog er gegen den Darts-Dominator MvG schnell davon und das Publikum rieb sich verwundert die Augen, als es zur ersten Pause 0:5 für den Außenseiter stand. Webster hielt auch nach der Pause stark dagegen, konnte aber mit dem stärker werdenden Niederländer nicht mithalten. Zur nächsten Pause stand es bereits 4:6. Michael van Gerwen steigerte sein Spiel aber über die gesamte Länge des Matches und am Ende hatte Webster ihm nichts mehr entgegenzusetzen und musste sich mit 8:11 geschlagen geben.

Erlebe Darts Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Im zweiten Halbfinale hatte ein blendend aufgelegter Dave Chisnall erstaunlich wenig Probleme gegen Peter Wright und fuhr einen nie ernsthaft gefährdeten 11:8-Sieg ein. Wright kämpfte zwar, konnte sein bestes Darts aber nicht abrufen.

Im Finale bekamen die Fans dann wieder den MvG zu sehen, der die Darts Szene das ganze Jahr über dominierte. Der Erste der Order of Merit machte mit Chizzy kurzen Prozess und gewann 11:3. Er untermauerte damit auch seinen Favoritenstatus für die anstehende Dart-WM in London (15.12 - 2.1.).

Alle Darts News in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung