Donnerstag, 24.11.2016

Mensur Suljovic wird nicht in der Premier LEague starten

Suljovic lehnt Premier-League-Teilnahme ab

Mensur Suljovic hat ein herausragendes Darts-Jahr hinter sich und steht mittlerweile auf Platz sieben der Order of Merit. Dementsprechend galt der Österreicher als aussichtsreicher Kandidat für eine Wildcard für die Premier League. Doch Suljovic hat der PDC für die Premier League bereits abgesagt.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Ich habe mit meiner Familie, Freunden und auch meinem Management darüber gesprochen", sagte der Österreicher in einem Interview mit Josh's Dartistry: "Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich im Moment noch nicht bereit bin für die Premier League. Dies habe ich der PDC bereits in einem Brief mitgeteilt."

Neben dem Leistungsdruck, sich Woche für Woche mit den besten Spielern der Welt messen zu müssen, spielt der Faktor Zeit für Suljovic eine große Rolle. "Das würde bedeuten, dass ich ständig nach England fliegen müsste und nicht genug Zeit mit meiner Familie verbringen könnte. Außerdem kommen enorme Übernachtungskosten dazu", sagte er.

Aus diesen Gründen entschied er sich gegen den Rat von Phil Taylor und Michael van Gerwen und damit gegen eine Teilnahme. "Obwohl Phil und auch Michael mir gesagt haben, dass ich die Premier League spielen soll, ist für mich das Kosten-Nutzen-Verhältnis absolut deutlich und ich habe mich dazu entschieden, sie nicht zu spielen", erklärt Suljovic weiter.

Bereits im September sagte Suljovic gegenüber SPOX, dass er sich bei der Premier League "nicht abschlachten" lassen will.

Die Premier League beginnt am 2. Februar in Newcastle, das Finale findet am 18. Mai in London statt. Insgesamt gibt es 15 Spieltage an unterschiedlichen Spielorten in Großbritannien, Irland und den Niederlanden. An dem Wettbewerb nehmen zehn Teilnehmer teil: Die vier besten Spieler der Order of Merit sind gesetzt, für die restlichen Plätze vergibt die PDC Wildcards.

Alle Mehrsport-News

Adrian Fink
Das könnte Sie auch interessieren
Gary Anderson (r.) setzt sich im Finale gegen Michael van Gerwen (l.) durch und gewinnt das Dubai Darts Masters

Wüsten-König Anderson schlägt MvG

Gray Anderson schlug im Viertelfinale der Dubai Darts Masters Phil Taylor

Dubai Darts Masters: Gary rupft Taylor - MvG souverän

Die deutschen Spieler erwartet eine harte Aufgabe

World Cup: Deutsche Youngster vor schwieriger Aufgabe


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.