Sonntag, 13.11.2016

Max Hopp und Mensur Suljovic müssen sich geschlagen geben

Barney knackt Rekord – Taylor ohne Mühe

Am ersten Tag des Grand Slam of Darts musste Max Hopp eine ganz knappe Niederlage im entscheidenden neunten Leg hinnehmen. Barney hingegen gab sich keine Blöße: Er gewann nicht nur haushoch, sondern konnte eine persönliche Bestmarke aufstellen.

Was für ein bitterer Auftritt für Mensur Suljovic! Gegen Danny Noppert setzte es eine knappe 5:3-Niederlage. Nachdem der Nopster 3:2 in Führung gegangen war, konnte er Suljovic zwar breaken, doch dessen Antwort folgte prompt: The Gentle lieferte in diesem wichtigen Moment mit 104 sein höchstes Finish zum Rebreak und schöpfte nochmals Hoffnung. Doch Noppert, der einen ordentlichen Drei-Dart-Average von 101 hinlegte, ließ seinem Kontrahenten keine Chance und verwehrte Suljovic so die Chance auf den Decider.

Das Darts-Programm auf DAZN: Hier geht's zur Übersicht

Das Match von Max Hopp gegen Brendan Dolan war allerdings noch enger. Die Entscheidung fiel dort erst im entscheidenden neunten Leg - zu Ungunsten des Deutschen. Der Historymaker startete zwar direkt mit einem Break, das der Maximiser aber unmittelbar ausgleichen konnte. Anschließend gewannen beide ihre Legs und es lief auf den Decider hinaus. Hier hatten beide jeweils eine Chance, das Match für sich zu entscheiden. Nachdem Hopp, der auf eine Doppelquote von nur 28,5 Prozent kam, zwei Matchdarts vergab, konnte Dolan eine Doppel 8 zum Sieg checken.

Barney historisch

Überhaupt keine Spannung ließ dagegen Raymond van Barneveld aufkommen. Nathan Aspinall hatte gegen einen blendend aufgelegten Barney nicht den Hauch einer Chance und musste sich deutlich mit 5:1 geschlagen geben. Der Niederländer, der mit einem starken Average vom 110 seinen persönlichen Rekord eingestellt hat, marschierte direkt vom Start weg und ging 3:0 in Führung. Nachdem Barney im vierten Leg noch ein 131er Finish verpasste, landete er direkt im Anschluss ein 140er und sorgte so für die Vorentscheidung.

Auch Phil Taylor blieb gegen Darryl Fitton seiner Favoritenrolle gerecht und gewann deutlich mit 5:1. Ein Leg-Gewinn war für den Dazzler nur möglich, weil The Power bei einer 4:0-Führung im fünften Leg zwei Matchdarts vergab. Doch davon ließ sich der 16-fache Weltmeister natürlich nicht aus der Ruhe bringen und beendete die Partie mit einer Doppel 20 zügig im anschließenden sechsten Leg. Darüber hinaus unterstrichen knapp 20 Punkte Unterschied im Drei-Dart Average (104,30:84,90) den Klassenunterschied.

Zittern musste dagegen Doppel-Weltmeister Gary Anderson. Gegen die Nummer Eins der BDO, Glen Durrant, musste der Schotte in das entscheidende neunte Leg, behielt dort aber die Nerven und verwandelte seinen ersten Matchdart eiskalt in die Doppel 20. Titelverteidiger Michael van Gerwen siegte hingegen souverän mit 5:2 gegen Martin Adams. Gestolpert ist dagegen überraschenderweise Adrian Lewis. The Jackpot verlor gegen Scott Mitchell klar und deutlich.

Alle Ergebnisse des ersten Tages:

Dimitri Van den Bergh - Gerwyn Price 5:4 (Gruppe B)

Simon Whitlock - Ted Evetts 5:1 (C)

James Wilson - Dave Chisnall 5:2 (G)

Danny Noppert - Mensur Suljovic 5:3 (F)

Robert Thornton - Scott Waites 5:3 (B)

Raymond van Barneveld - Nathan Aspinall 5:1 (F)

James Wade - Jamie Hughes 5:3 (G)

Peter Wright - Jeff Smith 5:1 (C)

Brendan Dolan - Max Hopp 5:4 (A)

Nathan Derry - Alan Norris 5:4 (E)

Ian White - Darren Webster 5:3 (D)

Benito van de Pas - Chris Dobey 5:4 (H)

Phil Taylor - Darryl Fitton 5:1 (D)

Gary Anderson - Glen Durrant 5:4 (E)

Michael van Gerwen - Martin Adams 5:2 (A)

Scott Mitchell - Adrian Lewis 5:1 (H)

Alle Darts-News im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.