Stephen Bunting: "Darts ist Leben und ich habe viel Spaß im Leben"

Bunting spricht über seine Liebe zum Darts

Von Adrian Fink
Mittwoch, 21.09.2016 | 08:15 Uhr
Darts: Bunting: "Darts ist Leben und ich habe viel Spaß im Leben"
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Anfang 2014 wechselte Stephen Bunting als amtierender BDO-Weltmeister zur PDC. Beim größten Darts-Verband der Welt hat sich The Bullet mittlerweile festgespielt und belegt derzeit Platz 16 der Order of Merit. Sein Leben als Darts-Spieler genießt der 31-Jährige sichtlich.

"Darts ist Leben und ich habe viel Spaß im Leben. Deshalb lächle ich immer auch auf der Bühne", freute sich Bunting gegenüber SPOXund fügte an. "So wie ich mich auf der Bühne verhalte, bin ich auch privat. Auch im Spielerbereich mache ich meine Späße und lache viel mit den anderen Spielern."

Deshalb will er sich gar nicht erst mit hoch gesteckten Zielen unnötig unter Druck setzen. "Ich will einfach so weiter spielen, wie ich es bisher gemacht habe. Bei den letzten Turnieren hatte ich etwas Pech und habe verloren, obwohl ich nicht wirklich schlechter war."

Erlebe Spitzen-Darts live und auf Abruf auf DAZN

Obwohl Bunting bislang noch keinen PDC-Titel geholt hat, ist der Engländer voll des Lobes für den Verband. "Ein großer Unterschied liegt beim Publikum. Ich genieße es, wenn die Fans applaudieren und feiern - bei der BDO ist es hingegen sehr leise", vergleicht Bunting.

Auch in Deutschland freut sich Bunting über seine "zahlreichen Fans, die mich immer unterstützen." Neben der Stimmung in den Hallen ist für The Bullet das Level der größte Unterschied: "Wenn man die Leute nur im Fernsehen sieht, realisiert man gar nicht, wie gut sie in Wirklichkeit sind."

Alle Infos zu Darts auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung