Champions League of Darts: Michael van Gerwen unterliegt Phil Taylor zwei Mal

MvG: "Der Tank war leer"

Von SPOX
Montag, 26.09.2016 | 10:43 Uhr
Michael van Gerwen musste sich Phil Taylor in Cardiff geschlagen geben
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Michael van Gerwen hat in den vergangenen Wochen alles in Grund und Boden gespielt. Doch bei der Champions League of Darts in Cardiff musste sich die Nummer 1 der Welt gleich zwei Mal gegen Phil Taylor geschlagen geben.

Van Gerwen unterlag The Power zunächst im zweiten Gruppenspiel, ehe der Niederländer auch im Finale mit 5:11 den Kürzeren zog. "Der Tank war leer. Ich weiß, dass ich es viel besser kann", sagte Mighty Mike nach dem Endspiel.

Der 27-Jährige erwies sich allerdings als fairer Verlierer. "Phil war der bessere Spieler, er hat an diesem Wochenende alle seine Matches gewonnen. Ich bin zwar von mir enttäuscht, aber du kannst auch nicht immer gewinnen. Vielleicht brauche ich einfach mal eine kurze Pause", meinte der Weltmeister von 2014.

Das Darts-Programm auf DAZN: Hier geht's zur Übersicht

Taylor "unglaublich glücklich"

Derweil war Taylor nach seinem Triumph bei der erstmals ausgetragenen Champions League of Darts in der Motorpoint Arena hellauf begeistert. "Es ist fantastisch", sagte der 56-Jährige: "Ich bin unglaublich glücklich über diesen Sieg."

Und Taylor weiter: "Vor dem Finale habe ich mir ein paar Sorgen gemacht, weil ich mir nicht sicher war, ob meine Kraft ausreichen würde. Letztlich war ich aber immer dann zur Stelle, wenn ich es sein musste."

Taylor strich für seinen Sieg in Cardiff 115.000 Euro ein. Van Gerwen kassierte immerhin noch knapp 60.000 Euro.

Alle Infos zum Darts

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung