Darts

Twitter-Fehde zwischen Lewis und Price

Von SPOX
Gerwyn Price hat erneut gegen Adrian Lewis gestichelt

Die Privatfehde zwischen Adrian Lewis und Gerwyn Price geht in die nächste Runde. Nachdem sich beide schon vor und nach ihrem Duell beim World Matchplay vor ein paar Tagen ein Wortgefecht geleistet hatten, ging es nun auf Twitter munter weiter.

Die neueste Attacke kam nach dem Aus von Lewis im Halbfinale gegen Michael van Gerwen. Der Iceman reagierte auf die Pleite seines Intimfeindes mit einem Tweet: "Retweetet, wenn euch das MVG-Lewis-Resultat gefallen hat."

Die Reaktion von Jackpot folgte prompt. Er zitierte auf Twitter eine Frage, ob er schon mal von einer Frau geschlagen wurde und kommentierte: "Ja, von Gerwyn Price", garniert von ein paar Smileys. Dies ist als Anspielung auf seine Niederlage gegen Price beim World Matchplay 2015 aufzufassen.

Daraufhin blockierte Price seinen Widersacher und erklärte: "Von heute an bin ich ein neuer Mensch. Ich brauche keinen negativen Menschen um mich. Ich werde mich auf das konzentrieren, was mir am wichtigsten ist: Darts!" Doch das hielt Lewis wiederum nicht von davon ab, nochmal einen Angriff zu starten.

"Unglaublich, dass Price mich geblockt hat wegen eines Geplänkels! Komm schon Mann, wenn du austeilst musst du auch einstecken können." Und: "Das schlimmste ist, dass ich ihm auch noch 10.000 Followers beschert haben. Und jetzt blockt er mich." Und da wollte dann auch Gary Anderson nicht wortlos bleiben und schrieb an Jackpot: "Weihnachten kam dieses Mal sehr früh." Fortsetzung folgt sicherlich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung