Qualifikationstunrier für Gibraltar

Taylor enttäuscht - Kellett mit 9-Darter

Von SPOX
Samstag, 12.03.2016 | 11:00 Uhr
Phil Taylor verpasste das Ticket für die Gibraltar Darts Trophy
© getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Bei den britischen Qualifiern erlitt Rekordweltmeister Phil Taylor eine herbe Niederlage. Zwar qualifizierte sich The Power für das European Darts Matchplay in Hamburg, doch ein Ticket für die Gibraltar Darts Trophy verpasste er. Stuart Kellett legte ein furioses 9-Dart-Finish hin.

Mit Erfolgen gegen Ross Smith (6:5) und Lee Palfreyman (6:0) sicherte sich Taylor die Qualifikation für das Turnier in der Inselparkhalle. Grund zur Freude kam für den Engländer jedoch nur kurz auf: Das entscheidende Duell gegen Smith, der nur die Nummer 131 der Welt ist, vergeigte der Favorit mit 4:6, sodass er nicht mit nach Gibraltar darf.

Für eine positive Sensation sorgte derweil Kellett. Die Nummer 55 der Welt sicherte sich nicht nur den Start in Gibraltar, sondern lieferte beim 6:5-Sieg über Steve Hine auch noch ein sensationelles 9-Dart-Finish ab.

Bereits zuvor überraschte KO bei den Partien gegen KenMacNeil und den Dreifach-Weltmeister John Part: Beide kickte er mit einem überragenden 6:0-Whitewash aus dem Turnier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung