Premier League, 7. Spieltag

High-Scoring-Taylor verliert

Von SPOX
Donnerstag, 19.03.2015 | 23:39 Uhr
Phil Taylor verlor gegen Dauerrivale Raymond van Barneveld
© getty
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Am siebten Spieltag der Premier League verlor Phil Taylor trotz eines hohen Averages gegen Raymond van Barneveld. Während Peter Wright gegen Stephen Bunting eine unglaubliche Aufholjagd startete, trennen sich James Wade und Adrian Lewis unentschieden. Der Weltmeister schrammt am 9-Darter und Mighty Mike gibt sich keine Blöße.

James Wade (ENG/2-2-2) - Adrian Lewis (ENG/1-2-3) 6:6

In einem ausgeglichenen Spiel trennten sich James Wade und Adrian Lewis folgerichtig unentschieden. Dabei erwischte The Machine den besseren Start und führte zwischenzeitlich mit 4:2.

Doch The Jackpot gab nicht aus, glich aus und war wieder im Spiel. Danach wurden beide Akteure bei den eigenen Aufschlägen stabiler und brachten ihre Services allesamt durch.

Peter Wright (SCO/1-3-2) - Stephen Bunting (ENG/2-1-3) 6:6

Unnötiger Punktverlust für Stephen Bunting! Trotz einer 5:1-Führung muss sich The Bullet am Ende mit der Punkteteilung zufrieden geben.

Bunting startete furios und ließ The Snakebite keine Chance. Ein ums andere Mal setzte Bunting seine Darts ins Ziel und hatte so bereits früh drei Breaks zu verbuchen.

Doch Wright gab sich nicht auf, hob das Niveau von seinem Spiel und belohnte sich selbst: Bei 4:6 schmetterte er ein High-Finish auf das Brett und holte sich im Decider per Bull und D8 das Remis.

Raymond van Barneveld (NED/1-1-4) - Phil Taylor (ENG/3-1-2) 7:4

Raymond van Barneveld lässt sich von einem starken Start seines Dauerrivalen nicht beeindrucken und besiegt Phil Taylor mit drei Legs Abstand.

6. Spieltag: Mighty Mike knockt Taylor aus

Obwohl The Power am Ende bei 115,8 steht, gewann The Man deutlich, weil er in den richtigen Momenten die passende Antwort parat hatte. So etwa bei 0:2, als Taylor nicht auf Bull ging, weil er seinem Kontrahenten die 144 nicht zutraute. Barneveld belehrte ihn eines Besseren.

Nach sieben Legs dann die entscheidende Szene: Taylor ließ zwei Pfeile auf das Doppel aus, Barney machte es wieder besser und ging mit zwei Legs in Führung. Diese brachte er bei einem Average von 104,18 und einer Check-Out-Quote von über 43 Prozent ins Ziel.

Gary Anderson (SCO/4-0-2) - Kim Huybrechts (BEL/1-1-4) 7:5

Gary Anderson hat zwar lange Probleme, Kim Huybrechts endgültig den Zahn zu ziehen, gewinnt letztlich aber souverän und sorgt zum Schluss für das Highlight der Partie.

Trotz 3:1, 5:3 und 6:4- Rückstand kämpfte sich The Hurricane immer wieder dran und erzwang so den Decider. In diesem erwischte der Weltmeister einen perfekten Start, erwischte bei seiner nächsten Aufnahme wieder drei Triple und stand kurz vor dem perfekten Spiel. Auch Pfeil sieben und acht fanden ihr Ziel, aber Nummer neun verfehlte das Feld um Millimeter.

Natürlich verteidigte Anderson damit sein Aufschlagspiel und sicherte sich den Sieg. Sein Average lag knapp im dreistelligen Bereich, die Check-Out-Quote von 36,8 Prozent kann sich auch sehen lassen.

Michael van Gerwen (NED/4-2-0) - Dave Chisnall (ENG/4-1-1) 7:4

Michael van Gerwen ist in der Premier League weiter ungeschlagen! Gegen Dave Chisnall ging der Niederländer im ersten Leg mit einem Break in Führung gab diese im Laufe der Partie nicht mehr her.

Der Sieg von Mighty Mike war trotz eines überschaubarem Average von 93 dank einer starken Check-Out-Quote von über 40 Prozent nie in Gefahr. Chizzy kam durchschnittlich lediglich auf 90 Punkte pro Aufnahme und checkte nur 22 Prozent seiner Möglichkeiten auf das Doppel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung