Boxen

Brähmer, Culcay, Zeuge - Drei Siege bei Boxnacht in Schwerin

SID
Jürgen Brähmer feierte in Schwerin seinen 54. Profisieg.

Zu einem vollen Erfolg aus deutscher Sicht wurde die Profiboxnacht mit drei ehemaligen Weltmeistern des neuen deutschen Boxstalls Agon in Schwerin. Angeführt von Altmeister Jürgen Brähmer, der seinen 54. Profisieg feierte, empfahlen sich auch Jack Culcay (Hamburg) und Tyron Zeuge (Berlin) für höhere Aufgaben.

Der 40 Jahre alte Brähmer zeigte auf seinem Weg zurück in die Weltspitze keinerlei Schwächen und gewann gegen Erdogan Kadrija (Cloppenburg) ohne Probleme durch K.o. in der zweiten Runde. Damit kann sich der Lokalmatador Hoffnungen auf einen EM-Kampf gegen Titelträger Stefan Härtel (Berlin) machen.

"Mal sehen, was jetzt kommt", sagte Halbschwergewichtler Brähmer, der bestätigte, dass es bereits Gespräche mit dem Magdeburger SES-Stall über einen Kampf gegen Härtel gegeben habe.

Jack Culcay feiert 26. Sieg im 30. Profikampf

"Golden Jack" Culcay meldete sich nach seinem missglückten US-Ausflug mit einem souveränen Sieg zurück. Der ehemalige Weltmeister besiegte in Schwerin den Italiener Stefan Castellucci im Halbmittelgewicht einstimmig nach Punkten.

Für den Amateurweltmeister von 2009 war es der 26. Sieg im 30. Profikampf. Mitte April hatte Culcay in Minneapolis (USA) einen Rückschlag hinnehmen müssen, als er einen IBF-Ausscheidungskampf gegen den Ukrainer Sergej Derewjantschenko nach Punkten verlor.

Tyron Zeuge sichert sich Titel des EU-Meisters

Auch Zeuge darf allmählich wieder auf einen WM-Kampf hoffen. Der Berliner besiegte den Spanier Adan Silvera im Supermittelgewicht durch technischen K.o. in der zehnten Runde und sicherte sich den Titel des EU-Meisters.

Zeuge schickte seinen Gegner schon in den ersten beiden Runden jeweils zu Boden und feierte am Ende völlig verdient den 24. Sieg im 26. Profikampf. Der 27-Jährige war bis Juli 2018 Weltmeister des Weltverbandes WBA, ehe er gegen den Briten Rocky Fielding durch technischen K.o. verlor. Gegen Silvera holte er bereits seinen zweiten Sieg nach dem Titelverlust.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung