Manny Pacquiao trennt sich nach 16 Jahren von Trainer Freddie Roach

Von SPOX
Samstag, 14.04.2018 | 17:03 Uhr
Manny Pacquiao trennt sich nach 16 Jahren von Trainer Freddie Roach.
© getty

Manny Pacquiao hat sich von seinem langjährigen Trainer Freddie Roach getrennt. Der Grund dafür waren wohl Unstimmigkeiten zwischen den Beiden.

Drei Monate vor seinem WM-Kampf im Weltergewicht gegen den Argentinier Lucas Matthysse gab Pacquiao die Beendigung der 16 Jahre langen Zusammenarbeit per Pressemitteilung bekannt.

Der Grund für den Trainerwechsel waren laut Michael Koncz, Pacquiaos langjährigem Berater, Unstimmigkeiten mit Roach: "Manny hatte nach dem letzten Kampf ein paar Bedenken aufgrund einiger Statements von Freddie gegenüber den Medien."

Für den WM-Kampf im Juli holte sich Pacquiao Restituto Fernandez und Raides Neri als Trainer an seine Seite.

"Manny und ich hatten eine gute Zeit, 16 Jahre lang, länger als manche Ehen. Das ist sicherlich eine Rarität in der Box-Welt. Ich würde nichts dagegen tauschen", sagte Roach gegenüber ESPN. Der 58-Jährige zeigte sich jedoch enttäuscht über die Vorgehensweise seines Ex-Schützlings: "Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, dass es nicht weh tat, dass er mich nicht persönlich angerufen hat."

Pacquiao absolvierte 68 Kämpfe mit Roach in seiner Ecke. 59 gewann der Philippine, 38 davon durch K.o. Nach einem Jahr Pause steigt der 39-Jährige am 14. Juli wieder in den Ring, wenn er Weltergewichts-Champion Matthysse herausfordert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung