Boxen

Box-Olympiasieger Tony Yoka wegen versäumter Dopingtests gesperrt

SID
Mittwoch, 07.03.2018 | 15:04 Uhr
Tony Yoka wurde wegen versäumten Dopingstests gesperrt.

Box-Olympiasieger Tony Yoka aus Frankreich ist wegen mehrerer verpasster Dopingtests vom französischen Verband für ein Jahr gesperrt worden. Das bestätigte Yokas Anwalt der Nachrichtenagentur AFP.

Der Schwergewichts-Champ von Rio 2016 war bei vier Dopingkontrollen nicht anzutreffen.

Yoka, der 2015 auch Weltmeister der Amateure wurde, sollte nach seinem Wechsel ins Profilager am 7. April in Paris gegen seinen Landsmann Cyril Leonet kämpfen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung