Sonntag, 02.10.2016

Joshua-Lager drängt auf Kampf gegen Klitschko

Joshua-Berater: Fury ist "verrückt"

Anthony Joshua drängt weiter auf einen Kampf gegen Ex-Champ Wladimir Klitschko. Nachdem Weltmeister Tyson Fury das Duell im Schwergewicht gegen Klitschko zweimal abgesagt hat, will der Olympiasieger von 2012 den Ukrainer vor die Fäuste kriegen.

"Wir wollen diesen Kampf unbedingt", sagte Joshuas Manager Eddie Hearn am Samstag in Neubrandenburg. Hearn ist auch Manager von Halbschwergewichtler Nathan Cleverly, der in Mecklenburg-Vorpommern Jürgen Brähmer als Weltmeister entthront hatte.

"Wir führen gerade intensive Gespräche mit dem Klitschko-Lager. Noch sind nicht alle Fragen geklärt", meinte Hearn. Der Kampf könnte am 26. November stattfinden, für den Tag hat Joshuas Manager die Arena in Manchester gemietet.

Fury vor dem Aus: Positive Kokain-Probe

Joshua gilt als der kommende Mann im Schwergewicht. Der 1,98 m große Hüne ist mit 26 Jahren bereits IBF-Weltmeister und hat alle seine 17 Profikämpfe vorzeitig durch K.o. gewonnen.

Klitschko sollte ursprünglich am 29. Oktober gegen Weltmeister Fury antreten, doch der Brite sagte den Kampf am 23. September ab. Einen Tag zuvor war Fury laut A-Probe positiv auf Kokain getestet worden. "Er ist einfach verrückt", sagte Hearn über Fury.

Alle aktuellen Box-Weltmeister in der Übersicht


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.