Boxen

Miami ehrt Muhammad Ali

Von SPOX
Muhammad Ali starb am 3. Juni diesen Jahres

Miami ehrt Muhammad Ali. An dem Ort, wo seine Weltkarriere begann, wird ein Box-Center im Miami-Dade County Park nach dem kürzlich verstorbenen Boxer benannt. Damit soll auch an sein Engagement außerhalb des Rings erinnert werden.

Aus dem Center im Tropical Park wird künftig das "Muhammad Ali Boxing Center". Der Name wurde bereits von Miami Dade County Commissioner Javier Souto offiziell geändert. So soll Alis Name laut Souto auch durch das Training künftiger Box-Generationen überdauern.

Ali trainierte zu Beginn seiner Karriere regelmäßig im "5th Street Gym" in Miami Beach, welcher mittlerweile umgezogen ist. Außerdem feierte er 1964 den Sieg über Sonny Liston, einen seiner größten Erfolge, in Miami.

Ali verstarb am 3. Juni nach langer Parkinson-Erkrankung im Alter von 74 Jahren und wurde daraufhin von Größen aus der Welt des Sports verabschiedet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung