Sonntag, 24.04.2016

Kasache feiert 16. Titelverteidigung in Serie

Knockout! Golovkin zerlegt Wade

Gennady Golovkin hat gegen Dominic Wade seine Mittelgewichtstitel der WBA, WBC (Interim), IBF und IBO erfolgreich verteidigt. Der Kasache ließ seinem Kontrahenten aus den Vereinigten Staaten zu keinem Zeitpunkt eine Chance. Die Entscheidung im Forum in Inglewood fiel durch Knockout in Runde zwei. Anschließend gab es noch eine Ansage in Richtung von Saul 'Canelo' Alvarez.

Gennady Golovkin ist in 35 Profi-Kämpfen noch ungeschlagen
© getty
Gennady Golovkin ist in 35 Profi-Kämpfen noch ungeschlagen

"Ich fühle mich großartig. Ich bin an der Spitze - und dort werde ich auch bleiben", sagte Golovkin (35-0-0) nach seinem 22. Knockout-Sieg in Folge. Für Alvarez (46-1-1), den Mittelgewichts-Champion der WBC, gab es vom Kasachen im Anschluss eine klare Ansage. "Gib mir meinen Titel, gib mir meinen Titel. Lass uns kämpfen", forderte der 34-Jährige ein Duell mit dem Mexikaner, der zunächst am 7. Mai seinen Gürtel gegen Amir Khan (31-3-0) aus Großbritannien verteidigen wird.

Die 16.353 Zuschauer im Forum in Inglewood hatten zuvor einen mehr als einseitigen Kampf erlebt. Golovkin startet gewohnt selbstsicher und marschierte unter lauten "Triple G, Triple G"-Rufen der anwesenden Fans direkt vom ersten Gong an nach vorne.

Sein Gegenüber, der trotz seines Status als Pflichtherausforderer zuvor keinen namhaften Gegner geboxt hatte und sich immerhin über eine Antrittsgage von rund 500.000 US-Dollar freuen konnte, wirkte hingegen völlig überfordert.

Keine Gegenwehr

Immer wieder bereitete Golovkin mit harten Körpertreffern seine Rechte in Richtung Kopf des Herausforderers vor. Bereits in der ersten Runde musste Wade nach einem harten Treffer zu Boden. Auch in Runde zwei sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild.

Der US-Amerikaner musste erneut heftige Schläge einstecken, Gegenwehr gab es keine. Zwar konnte Wade nach einem erneuten Niederschlag, es war der dritte des Kampfes, nochmals den Count von Referee Jack Reiss überstehen, nur Sekunden später war das Aufeinandertreffen nach einem weiteren Niederschlag dann jedoch endgültig beendet.

Insgesamt brachte der Weltmeister von 133 Schlägen 54 ins Ziel, bei Wade waren es von 75 gerade einmal 22. Für Golovkin war es der 22. Knockout in Serie, seine Knockout-Quote von 91,4 Prozent ist die beste in der Geschichte des Mittelgewichts.

Die Knockout-Shows von Golovkin: Pfad der Zerstörung

"Ich will meinen Titel"

"Seine Power ist unglaublich", gestand Wade nach dem Ende des ungleichen Duells. "Es war deutlich mehr als erwartet. Ich habe alles versucht, um in den Kampf zu finden. Wenn er dich allerdings einmal trifft, dann ist das sehr schwer. Ich hätte vielleicht ein oder zwei Dinge anders machen können, am Ausgang hätte dies allerdings wohl auch nichts geändert. Er ist ein großartiger Champion."

Sein Gegenüber richtete den Fokus derweil bereits auf anstehende Aufgaben. "Natürlich will ich gegen große Namen kämpfen", sagte Golovkin, dem einige potentielle Gegner wie der Brite Billy Joe Saunders (23-0-0) bereits aus dem Weg gingen. "Aber das ist nicht einfach."

Angesichts des anstehenden Duells zwischen Alvarez und Khan zeigte sich der Kasache offen. Es sei ihm "egal, wer den Ring als Sieger verlassen würde", so Golovkin. "Ich will einfach nur meinen Titel. Ich brauche ihn. Ich bin bereit, egal für wen."

Alle Weltmeister in der Übersicht

Jan Höfling

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.