Samstag, 20.02.2016

Vor dem Kampf gegen Chudinov

Schulz: "Sturm verliert wieder!"

Noch einmal alles geben, noch einmal einen WM-Gürtel holen! In Oberhausen will sich Felix Sturm am Samstagabend gegen den Russen Fedor Chudinov (ab 22 Uhr im LIVETICKER) seine Krone zurückholen. Doch Ex-Profi Axel Schulz hat vor dem Kampf so seine Bedenken.

Der Kampf gegen Chudinov könnte der letzte Fight für Felix Sturm sein
© getty
Der Kampf gegen Chudinov könnte der letzte Fight für Felix Sturm sein

Gegenüber der BZ zeigte sich Schulz skeptisch: "Ich drücke Felix natürlich die Daumen, aber sorry: Sturm verliert wieder." Der 47-Jährige erklärte seine kritische Haltung: "Chudinov ist ein ist ein hervorragender Konterboxer. Felix wird Druck machen, ist dadurch offen und Champion Chudinov kann Treffer setzen. Außerdem ist der Altersunterschied von neun Jahren nicht zu unterschätzen. Felix hat schon viele schwere Kämpfe hinter sich. Das geht auch auf Dauer auf die Substanz."

Sturm im Interview: "So tritt Felix Sturm nicht ab!"

Doch der 37-jährige Vierfach-Weltmeister gibt sich im Vorfeld kämpferisch: "Wenn ich dann Chudinov in Oberhausen K.o. geschlagen habe, kann Schulz aus seinem schlauen Reportersessel aufstehen und zu mir hoch in den Ring kommen."

Noch im letzten Jahr verlor Sturm das Duell mit dem amtierenden Champion nach WBA über die volle Distanz in der Punktentscheidung.

Die Titelträger der großen Verbände auf einen Blick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.