Freitag, 05.02.2016

Duell mit Fury sorgt für Spekulationen

Klitschko-Rückkampf in der Wüste?

Die Spekulationen um einen möglichen Austragungsort für den Rückkampf zwischen Weltmeister Tyson Fury und Wladimir Klitschko nehmen weiter an Fahrt auf. Im Gespräch ist ein Duell in der Wüste - Auswirkungen auf die Terminfindung inklusive.

Tyson Fury und Wladimir Klitschko werden womöglich bald vor 80.000 Zuschauern kämpfen
© getty
Tyson Fury und Wladimir Klitschko werden womöglich bald vor 80.000 Zuschauern kämpfen

"Im Moment verhandeln wir noch mit der Fury-Seite", sagte Klitschko-Manager Bernd Bönte der Bild, ohne jedoch gezielt auf die Gerüchte über einen möglichen Kampf in Dubai oder Doha einzugehen. Sowohl die Vereinigten Arabischen Emirate als auch Katar zeigten zuletzt verstärktes Interesse an der Austragung des Rückkampfes beider Schwergewichtler.

Laut Fury solle es gar ein Angebot eines Scheichs für einen Kampf auf dessen Yacht vor geladenen arabischen Millionären gegeben haben. Rund 120 Millionen US-Dollar sollen beiden Kontrahenten in diesem Zusammenhang geboten worden sein, so der Brite. Da das Angebot jedoch den "Ausschluss sämtlicher TV-Kameras und Fans" beinhaltet habe, sei die Entscheidung letztlich schnell gegen selbiges gefallen, wurde Fury in britischen Medien weiter zitiert.

Kampf wohl noch vor EM in Frankreich

Die Gegenseite will von einem solchen Vorschlag allerdings nichts wissen: "Davon habe ich nichts gehört, auch Wladimir nicht. Außerdem haben wir einen TV-Vertrag mit RTL, die müssten auf jeden Fall mit auf das Schiff", sagte Bönte der Bild. Fest steht hingegen, dass ein möglicher Kampf in der Wüste auch Auswirkungen auf einen Termin des zweiten Aufeinandertreffens um die Titel der WBO, WBA, IBF und IBO hätte. Aufgrund der Temperaturen müsste dieses bereits im April stattfinden.

Deutlich wahrscheinlicher als eine Wüstenschlacht scheint deshalb ein Kampf in der Heimat Furys. Als lukrativer Austragungsort wird in diesem Zusammenhang das Wembley Stadium genannt, welches rund 80.000 Zuschauern Platz bieten würde. Auch terminlich zeichnet sich durch die anstehende Fußball-EM in Frankreich eine Tendenz ab. Das zweite Duell zwischen Klitschko und Fury dürfte auf jeden Fall vor dem Start des Turniers liegen, welches vom 10. Juni bis zum 10. Juli ausgetragen wird.

Die Weltmeister der vier großen Verbände

Jan Höfling

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.