Boxen

Wilder verteidigt Weltmeistertitel

SID
Für "The Bronze Bomber" Wilder war es der 34. Sieg - 33 gewann er durch K.O.
© getty

Deontay Wilder hat seinen Weltmeistertitel im Schwergewicht nach Version der WBC erfolgreich verteidigt. Er schickt seinen Gegner Eric Molina gleich mehrfach in den Ringstaub.

Der Amerikaner schlug seinen Gegner Eric Molina (USA) am Samstag dreimal zu Boden, ehe der K.o. in der neunten Runde folgte. Für den 29-Jährigen war es die erste Titelverteidigung, nachdem er sich im Januar den Gürtel geholt hatte. Wilder blieb im 34. Kampf ungeschlagen, 33 Fights endeten vorzeitig.

Wilder bleibt damit möglicher Gegner für Weltmeister Wladimir Klitschko, der sich nach eigener Aussage jedoch erst nach dem Kampf gegen Tyson Fury (Großbritannien) im Herbst mit einer möglichen Titelvereinigung gegen Wilder beschäftigen will.

Die Box-Termine des Jahres im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung