Boxen

K.o.! Canelo zerstört Kirkland

Von Frederick Müller
Canelo Alvarez (l.) knockte James Kirkland in der dritten Runde aus
© getty

Ganz große Show von Canelo Alvarez! Der Mexikaner hat am Samstagabend in Houston James "Mandingo Warrior" Kirkland durch einen krachenden K.o. in der dritten Runde bezwungen und dem US-Boy damit die zweite Niederlage in dessen Karriere beigefügt.

In einem aufregenden Kampf im Junior-Mittelgewicht vor 31.588 Zuschauern im Minute Maid Park suchte Kirkland in der Anfangsphase zwar sein Glück in der Offensive. Doch es dauerte nicht lange, bis Canelo die passende Antwort in Form von mehreren harten Schlägen parat hatte, unter anderem auch mit einem perfekten Uppercut.

Die logische Konsequenz: Dreimal küsste Kirkland den Boden, bevor eine Rechte Alvarez' dem Fight in der dritten Runde ein Ende setzte. Für den 24-jährigen Canelo war es der 45. Sieg im 47. Kampf (45-1-1), einzig Floyd Mayweather musste er sich im September 2013 geschlagen geben

Canelo vs. Cotto?

"Ich bin glücklich über den Sieg. Der Kampf lief so, wie ich es erwartet habe", meinte Alvarez im Anschluss. Auch Promoter Oscar de la Hoya war zufrieden: "Genau so sollte es ablaufen. Canelo war bereit. Er war stärker und schlauer".

Sollte Mittelgewicht-Champion Miguel Cotto seinen Titel am 6. Juni gegen Daniel Geale verteidigen, kommt es im Herbst dann zum lang ersehnten Showdown zwischen Cotto und Alvarez. Das Duell gilt neben dem Jahrhundertkampf von Mayweather und Manny Pacquiao als attraktivster und größter Fight des Jahres.

"Ich will gegen die besten Kämpfer antreten. Cotto ist Champion und genau die Art von Boxer, gegen die ich antreten will", sagte Alvarez zu einem Kampf gegen "Junito".

Alle Box-Termine im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung