Donnerstag, 23.04.2015

Zusammenarbeit wird wohl fortgesetzt

RTL will Klitschko-Vertrag verlängern

Der Kölner TV-Sender RTL will die Zusammenarbeit mit Box-Weltmeister Wladimir Klitschko fortsetzen. Der TV-Vertrag mit dem Mehrfach-Champion im Schwergewicht läuft nach dem WM-Kampf in der Nacht Sonntag in New York gegen den US-Amerikaner Bryant Jennings aus, derzeit befinden sich die TV-Macher und das Klitschko-Management in Verhandlungen.

Beschert RTL regelmäßig starke Quoten: Wladimir Klitschko
© getty
Beschert RTL regelmäßig starke Quoten: Wladimir Klitschko

"Für uns ist es eine grandiose Erfolgsgeschichte. Wir haben Marktanteile über 40 Prozent", sagte RTL-Sprecher Matthias Bolhöfer dem SID. Seit Klitschkos WM-Sieg im November 2006 gegen Calvin Brock (USA) inszeniert der Kölner TV-Sender die Kämpfe.

Angeblich soll Dr. Steelhammer zuletzt pro Kampf zwischen 3 und 3,5 Millionen Euro bekommen haben. "Man bespricht sich, wie das in guten Partnerschaften üblich ist", sagte Klitschkos Manager Bernd Bönte.

Klitschko ist für den TV-Sender auch deshalb interessant, weil er vor der "heißen Phase" seiner Karriere steht. Sollte der 39-Jährige Jennings schlagen, ist für September ein Kampf gegen den ungeschlagenen Briten-Riesen Tyson Fury vorgesehen.

2016 könnte der Vereinigungskampf gegen den neuen WBC-Weltmeister Deontay Wilder (USA) stattfinden.

Hier geht's zu den amtierenden Boxweltmeistern


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.