Pacquiao beruhigt Fans:

"Seid relaxt! Ich werde gewinnen"

SID
Mittwoch, 29.04.2015 | 09:17 Uhr
Manny Pacquaio ist sich sicher: "Ich werde gewinnen"
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Außenseiter Manny Pacquiao hat seine große Fan-Gemeinde vor dem "Boxkampf des Jahrhunderts" gegen Floyd Mayweather in der Nacht zu Sonntag in Las Vegas beruhigt und auf einen erfolgreichen Abend eingestimmt. "Bleibt relaxt! Ich werde den Kampf am Samstag gewinnen", sagte der Filipino bei seiner Ankunft in der Spieler-Stadt.

Rund 400 Fans bereiteten dem 36-Jährigen Champion im Hotel Mandalay Bay einen stimmungsvollen Empfang. Im Convention Center des Hotels feierte die größtenteils asiatischen Anhängerschaft lautstark ihren Helden, der sich mit 45-minütiger Verspätung zeigte. Rund 300 Medienvertreter waren beim Auftritt dabei.

Pacquiao, der gegen Mayweather im Weltergewicht antritt, bedankte sich bei seinem Stab und den vielen Fans für die "großartige Unterstützung", auf die er auch am Samstag setzt. "Ich liebe euch alle", rief der "Pac-Man" immer wieder den kreischenden Fans entgegen.

Umsatzstärkstes Duell der Boxgeschichte

Der Volksheld der Philippinen soll eine Börse von 100 Millionen US-Dollar bekommen, Mayweather 150 Millionen Dollar. Einnahmen von rund 400 Millionen Dollar machen den Kampf zum umsatzstärksten Duell der Boxgeschichte.

Einen noch größeren Bahnhof gab es zur Ankunft von Mayweather in Las Vegas kurz nach Pacquiao. Zunächst feierten 500 Fans eineinhalb Stunden erwartungsfroh zu Musik und Bühnenshow in der MGM Grand Arena, in der am Sonntag auch der Kampf stattfindet. Dann zog "Money" Mayweather unter den Klängen eines Fanfarenzuges ein. Geschätzte 80 Kamerateams begleiteten den Mega-Star dabei.

"Jeder hier gehört zum Money-Team"

"Jeder hier gehört zum Money-Team", rief Mayweather seinem Anhang zu und meinte: "Ich mache sicher eine Menge Geld mit dem Kampf, aber das gebe ich auch wieder zurück." Wie genau wollte der Champion noch nicht verraten. Stattdessen bestätigte er, dass er in der Nacht zu Sonntag den vorletzten Kampf seiner Karriere bestreiten werde. "Im September noch ein Fight, und dann ist Schluss", sagte der aktuell beste Pound-for-Pound-Boxer.

Eine klare Absage erteilte Mayweather einem möglichen Re-Match gegen Pacquiao. "Nein, das kommt nicht in Frage", erklärte der 38-Jährige, der sich ansonsten ungewohnt milde präsentierte und auf scharfe Töne gegenüber Pacquiao verzichtete. "Ich sage jetzt nicht, ich schlage Manny Pacquiao und dessen Trainer Freddie Roach. Die Entscheidung darüber fällt am Samstag im Ring."

Alle Box-Weltmeister im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung