Boxen

Bayless leitet Mayweather-Kampf

SID
Bereits letztes Jahr leitete Bayless einen Mayweather-Kampf
© getty

Der Amerikaner Kenny Bayless wird den Super-Fight zwischen Floyd Mayweather jr. und Manny Pacquiao am 2. Mai in Las Vegas/USA als Ringrichter leiten. Der 64-Jährige wurde von der Sport-Kommission des US-Bundesstaats Nevada für den Kampf in der MGM Grand Garden Arena ausgewählt. Bayless wird von den Punktrichtern Burt Clements, Dave Moretti und Glenn Feldman attestiert.

Bayless ist für beide Box-Superstars kein Unbekannter, insgesamt leitete er bereits zwölf Kämpfe mit Beteiligung von Mayweather oder Pacquiao. Nach Angaben des US-Senders ESPN soll Bayless für seinen Einsatz im Ring 25.000 Dollar kassieren, die Punktrichter sollen jeweils 20.000 Dollar erhalten.

Pacquiaos Coach Freddie Roach begrüßte die Personalentscheidungen: "Ich denke, dass dieses Duell einfach so groß ist, wir wollen einen fairen Kampf. Ich denke, dass wir ihn bekommen können."

Die Boxweltmeister in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung