Mittwoch, 04.03.2015

Vor dem WBA-Titel-Kampf gegen Luan Krasniqi

Röwer: "Brähmer wird noch stärker"

Am 21. März stellt sich Jürgen Brähmer seinem Herausforderer Robin Krasniqi und wird versuchen, seinen WBA-Titel im Halbschwergewicht zu verteidigen. Ein heimatnahes Training und die Familie sollen dabei helfen.

Jürgen Brähmer wird seinen Titel am 21. März in Rostock verteidigen
© getty
Jürgen Brähmer wird seinen Titel am 21. März in Rostock verteidigen

In der Vorbereitungsphase setzt Brähmer auf ungewöhnliche Methoden: Sein Training findet vor der eigenen Haustür in der Nähe seiner Familie in Schwerin statt.

"Das hat sich schon im letzten Kampf bewährt", erklärt Trainer Karsten Röwer. Im letzten Fight Anfang Dezember bezwang sein Schützling den Polen Pawel Glazewski per Knockout in Runde 1. Darüber, dass die Familie für Brähmer einen besonderen Stellenwert hat, ist sich der Coach bewusst.

Familienmensch Jürgen Brähmer

"Jürgen versucht, so oft wie nur möglich bei seiner Frau und den beiden Kindern zu sein. Das setzt bei ihm ungeahnte Kräfte frei. Wenn er sich wohlfühlt, sehe ich kaum jemanden, der ihn schlagen kann", erläutert Röwer weiter.

Dennoch verläuft Brähmers Training nach Plan. "Bereits Mitte Januar durchlief Jürgen Leistungstests in Hamburg, nach denen er ein für konzipiertes Grundlagentraining selbstständig absolvierte. Anfang letzter Woche haben wir dann mit boxspezifischen Einheiten begonnen", erklärt der 52-jährige Coach.

Zudem sieht Röwer seinen Schützling als den technisch besten deutschen Boxer und klaren Favoriten im Duell mit Krasniqi, der zuletzt Dariusz Sek nach Punktsieg bezwang.

Get Adobe Flash player

Die Boxweltmeister im Überblick

Dominik Geißler

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.