Amateurbox-DM

"Phasenweise Weltniveau"

SID
Sonntag, 19.10.2014 | 11:48 Uhr
Eric Pfeifer konnte wegen einem Profi-Turnier nicht an der DM teilnehmen
© getty
Advertisement
World Matchplay
DiLive
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
Mi11:00
WTA Nanchang: Tag 3
World Matchplay
Mi20:00
World Matchplay: Tag 5
Jiangxi Open Women Single
Do11:00
WTA Nanchang: Tag 4
Swedish Open Women Single
Do11:00
WTA Bastad: Tag 4
National Rugby League
Do11:50
Panthers -
Bulldogs
World Matchplay
Do20:00
World Matchplay: Viertelfinals
Jiangxi Open Women Single
Fr10:00
WTA Nanchang: Viertelfinale
Swedish Open Women Single
Fr10:00
WTA Bastad: Viertelfinale
National Rugby League
Fr11:50
Eels -
Broncos
World Matchplay
Fr20:00
World Matchplay: Viertelfinals
National Rugby League
Sa07:00
Knights -
Dragons
Jiangxi Open Women Single
Sa11:00
WTA Nanchang: Halbfinale
Swedish Open Women Single
Sa16:00
WTA Bastad: Halbfinale
World Matchplay
Sa20:00
World Matchplay: Halbfinals
National Rugby League
So06:00
Storm -
Sea Eagles
Jiangxi Open Women Single
So10:00
WTA Nanchang: Finale
Swedish Open Women Single
So14:00
WTA Bastad: Finale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mo13:30
ATP Kitzbühel: Tag 1
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Di12:30
ATP Kitzbühel -
Tag 2
Bank of the West Classic Women Single
Di19:00
WTA Stanford: Tag 2
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Mi13:30
ATP Kitzbühel : Tag 3
Bank of the West Classic Women Single
Mi20:00
WTA Stanford: Tag 3
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Do12:30
ATP Kitzbühel: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
Do20:00
WTA Stanford: Tag 4
National Rugby League
Fr10:00
Dragons -
Rabbitohs
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Fr13:00
Generali Open -
Halbfinals
Citi Open Women Single
Fr20:00
Washington Citi Open: Viertelfinale
Bank of the West Classic Women Single
Fr21:00
WTA Stanford: Viertelfinale
Bet-At-Home Cup Kitzbühel Men Single
Sa14:00
Generali Open -
Finale
Citi Open Women Single
Sa22:30
Washington Citi Open: Halbfinale
Bank of the West Classic Women Single
Sa23:00
WTA Stanford: Halbfinale
Citi Open Women Single
So23:00
Washington Citi Open: Finale
Bank of the West Classic Women Single
So23:00
WTA Stanford: Finale

Sportlich verbessert und personell neu aufgestellt: Der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) zog ein durchweg positives Fazit von der 92. Amateurbox-DM in Straubing. "Die Leistungen waren deutlich stärker als noch im Vorjahr, phasenweise waren sie sogar auf Weltniveau", sagte DBV-Sportdirektor Michael Müller dem "SID".

Am Rande des ersten Wettbewerbs seit der Trennung von Chef-Bundestrainer Michael Bastian überraschte der Verband zudem mit einer ungewöhnlichen Nachfolgeregelung. Statt eines neuen Cheftrainers wird zunächst ein sportfachliches Lenkungsteam mit Harry Kapell, Oliver Vilcek, Ralf Dickert, David Hoppstock und Michael Timm eingesetzt. Die Gesamtverantwortung bleibt in den Händen von Sportdirektor Müller.

"Im Leistungssport muss man sofort handeln, deswegen diese Lösung", sagte Müller. Er schloss nicht aus, dass der von vielen als Wunschkandidat gehandelte Timm mittelfristig doch die Alleinverantwortung im Trainingsbereich übernehmen könnte: "Mit dem ehemaligen Cheftrainer gibt es ein laufendes Verfahren. Wenn das beendet ist, werden wir uns weitere Gedanken machen."

Kader bekannt gegeben

Als erste Maßnahme gab die neue sportliche Führung aus den Eindrücken der DM die Nominierungen für die anstehenden internationalen Wettkämpfe in St. Petersburg/Russland (5. bis 16. November) und Kalinow/Polen (27. bis 29. November) bekannt. Danach steht das wichtige Turnier in Heidelberg auf dem Plan, bei dem die Amateurboxer um ein Ticket für die EM 2015 kämpfen. Dort wiederum können sie sich für die WM 2015 in Katar qualifizieren.

Ausgerichtet sind alle Anstrengungen aber auf Olympia 2016 in Rio de Janeiro, wo die deutschen Faustkämpfer das medaillenlose Fiasko von London vergessen machen wollen. Die DM in Straubing, die auch DOSB-Präsident Alfons Hörmann besuchte, machte etwas Hoffnung, obwohl sechs feste Olympiakandidaten wie Schwergewichtler Erik Pfeifer wegen ihrer Teilnahme an den neuen Profi-Turnieren des Weltverbandes AIBA nicht am Start waren.

Packender Fight zwischen Walth und El-Hag

Vor allem das Finale im Leichtgewicht (60 kg) zwischen dem siegreichen Titelverteidiger Edgar Walth und Omar El-Hag wusste zu begeistern. Seinen Triumph aus dem Vorjahr konnte auch Fliegengewichtler Hamza Touba gegen Altmeister Ronny Beblik nach Punkten (3:0) wiederholen.

Pech hatte dagegen Slawa Kerber. Der Weltergewichtler (bis 69 kg) verlor sein Finale gegen Chemiepokalsieger Abbass Barou nach Punkten. Für den 28-Jährigen aus Lohne in Niedersachsen war es bereits die fünfte Finalniederlage bei deutschen Meisterschaften. Im Superschwergewicht machte es Ali Kiydin besser als bei seiner Finalpleite im vergangenen Jahr und siegte nach Punkten gegen Max Keller.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung