Freitag, 10.10.2014

Anmeldung beim BDB

Huck macht sich selbstständig

Box-Weltmeister Marco Huck macht ernst mit seinen Plänen vom eigenen Management. Der Cruisergewichts-Champion schloss sich dem Bund Deutscher Berufsboxer (BDB) an.

Marco Huck hat sich dem Bund Deutscher Berufsboxer angeschlossen
© getty
Marco Huck hat sich dem Bund Deutscher Berufsboxer angeschlossen

Sein bisheriger Boxstall Sauerland in Berlin veranstaltet seine Kämpfe mit einer österreichischen Lizenz.

"Ich bin ein Weltmeister aus Deutschland. Deshalb macht es Sinn, dass ich auch Mitglied bei einem deutschen Verband bin", sagte Huck. Der 29-Jährige übergab BDB-Präsident Thomas Pütz die notwendigen Unterlagen für eine Anmeldung.

"Marco kann sich komplett auf uns verlassen. Der BDB und ich werden ihm zur Seite stehen und freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit", sagte Pütz.

Huck rechnet sich bessere Chancen aus

Vor einer Woche hatte Huck verkündet, dass er seinen am 31. Dezember auslaufenden Vertrag bei Sauerland nicht verlängern werde.

"Ich bin Wilfried Sauerland sehr dankbar. Aber ich habe mich entschieden, die Zügel selbst in die Hand zu nehmen", hatte der Berliner gesagt, der sich in neuer Konstellation bessere Chancen auf einen Schwergewichtskampf gegen Mehrfach-Weltmeister Wladimir Klitschko ausrechnet.

Die anstehenden Box-Highlights

Das könnte Sie auch interessieren
Don King ist eine Box-Legende

Don King: Klitschko soll nicht aufhören

Marco Huck kämpft gegen den Letten Mairis Briedis

"Alis Gürtel": Huck boxt in Dortmund um WBC-Titel

Marco Huck's Gegner hat Angst, dass er vergiftet wird

Huck-Gegner Briedis plagt Vergiftungsangst


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Mehr-Sport

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.