Boxen

Holyfield: HoF-Einführung durch Tyson

Von Adrian Bohrdt
1997: Evander Holyfield (l.) und Mike Tyson begründen eine Legende
© getty

Mike Tyson und Evander Holyfield haben das Kriegsbeil nach dem legendären Kampf 1997, als Tyson seinem Gegenüber ein Stück aus dem Ohr biss, längst begraben. Jetzt wird ihre Freundschaft auf ein neues Level gehoben: Tyson darf Holyfield am 9. August in die Nevada Boxing Hall of Fame einführen.

Die Prozedur findet im Tropicana Hotel in Las Vegas statt, Holyfield wird seine Trophäe dann von Tyson entgegennehmen.

Es sei ein "Privileg und eine große Ehre", betonte Tyson, und auch Holyfield freute sich über die Ansetzung seines langjährigen Weggefährten: "Das ist toll." Tyson selbst wurde bereits 2013 in die Nevada Hall of Fame eingeführt.

"Das ist genau das, was wir letztes Jahr bei der Zeremonie zeigen wollten: Es ist im Boxsport möglich, dass frühere und sogar aktuelle Rivalen zusammenkommen, um das Boxen zu feiern", erklärte der langjährige Box-Kommentator Rich Marotta: "Jeder lässt die Rivalitäten draußen. Dass Tyson Holyfield präsentieren wird, ist pure Magie."

18 Boxer in der Hall of Fame

Marotta hatte die NVBHOF 2012 gegründet, um Boxer sowie Trainer und Offizielle auszuzeichnen, die sich besonders um den Staat Nevada verdient gemacht haben.

2013 fand die erste Einführungs-Zeremonie statt. Insgesamt 18 Boxer wurden dieses Jahr in die Nevada Boxing Hall of Fame gewählt. Darunter sind Legenden wie Sonny Liston, Jack Dempsey, Miguel Diaz , Archie Moore und Joe Louis.

Die Weltmeister im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung