Boxen

Marquez schlägt Alvarado klar

SID
Juan Manuel Marquez (r.) ließ Mike Alvarado keine Chance
© getty

Juan Manuel Marquez hat sich in einem Ausscheidungskampf gegen den Amerikaner Mike Alvarado klar nach Punkten durchgesetzt und ist damit zum Pflichtherausforderer um den Weltergewichtsgürtel von Manny Pacquiao aufgestiegen. Der Mexikaner hat bereits viermal gegen "Pac-Man" geboxt und den Filipino im Dezember 2012 ausgeknockt.

Vor über 12.000 Zuschauern im kalifornischen Inglewood dominierte der 40 Jahre alte Marquez (56-7-1) klar und schickte Alvarado in der achten Runde mit einer krachenden Rechten zu Boden, musste in der neunten Runde aber ebenfalls kurz auf die Bretter. Trotzdem war es eine eindeutige Entscheidung: Die Ringrichter werteten den Kampf mit 3:0 (119-109, 117-109, 117-109) für Marquez.

Marquez hatte von vier Kämpfen gegen Pacquiao lediglich den letzten gewinnen können, verlor den Gürtel danach aber an Timothy Bradley, der seinerseits dann gegen Pac-Man verlor. Kommt es also zum fünften Fight der beiden Hall of Famer?

"Im vierten Kampf wurde der Gerechtigkeit endlich Genüge getan", erklärte Marquez. "Ich weiß es noch nicht, aber wir werden eine Entscheidung treffen, die gut für mich, meine Familie und die mexikanischen Fans sein wird." Er werde sich zunächst erholen und dann darüber nachdenken.

Promoter Bob Arum, der beide Boxer betreut, ist optimistisch: "Ich bin ziemlich zuversichtlich. Manny möchte den Fight, es liegt also an Marquez. Da ist eine Menge Geld im Spiel."

Die Weltmeister im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung