Vor Kampf zwischen Marco Huck und Firat Arslan

Wittmann: Wegner ist nicht Harry Potter

Von Jan Dafeld
Donnerstag, 16.01.2014 | 11:57 Uhr
WBO-Weltmeister Marco Huck (l.) kämpft am 25. Januar gegen Firat Arslan
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
ATP The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
ATP The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
ATP The Boodles: Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
ATP The Boodles: Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Am 25. Januar kommt es erneut zum Kampf zwischen WBO-Weltmeister Marco Huck und Firat Arslan. Dessen Trainer Dieter Wittmann glaubt fest an einen Sieg seines Schützlings.

"Um Firat bezwingen zu können, muss man ihm konditionell und boxerisch überlegen sein", erklärte Wittmann, "bei Marco trifft beides nicht zu." Hucks Aussage, er habe Arslan bei seinem knappen Sieg auf die leichte Schulter genommen hält der 36-Jährige für Gehabe: "Marco Huck ist kein Amateur. Er weiß, was auf ihn zukommt, wenn er in den Ring steigt."

Vor dem Schlachtplan seines Gegenübers Ulli Wegner hat Wittmann keine Angst: "Ich habe allergrößten Respekt vor Ulli. Er ist ein toller Trainer und ein toller Mensch", so Wittmann, "aber er heißt Ulli Wegner und nicht Harry Potter. Zaubern kann er auch nicht." Sich selbst traut Wittmann zudem auch einige Schachzüge zu: "Wir haben einige Überraschungen parat."

Alle Weltmeister im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung