WM-Kampf: Marco Huck vs. Firat Arslan

TKO-Sieg! Huck bleibt Weltmeister

Sonntag, 26.01.2014 | 00:29 Uhr
Marco Huck (l.) verteidigte seinen WM-Titel in Stuttgart gegen Firat Arslan
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
MLB
Live
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
26. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Marco Huck (37-2-1) hat im zweiten Duell mit Firat Arslan (33-7-2) ein Ausrufezeichen gesetzt. In Stuttgart verteidigte der Käpt'n mit einem TKO-Sieg in der sechsten Runde seinen WBO-Titel im Cruisergewicht.

Beide Kämpfer und 11.000 enthusiastische Fans in der ausverkauften Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer-Halle sorgten für eine Gänsehautatmosphäre, die das deutsche Boxen lange nicht mehr gesehen hatte.

Für Huck, der seine Kritiker nach dem kontroversen Erfolg im ersten Duell mit Arslan verstummen ließ, war es bereits die zwölfte Titelverteidigung in Folge. Damit liegt er im Ranking aller Weltverbände hinter dem Briten Johnny Nelson (13) auf Platz zwei.

Der alte und neue Weltmeister ließ sich dabei weder von einem gellenden Pfeifkonzert bei seinem Einzug noch von einem kleinen Zwischenfall nach dem Ende des Gefechts aus der Ruhe bringen. Ein Fan stürmte offenbar in den Ring und wollte auf Huck losgehen, wurde allerdings rechtzeitig gestoppt.

Der klare Sieg bringt aber nicht nur den 29-Jährigen einen Schritt näher an einen möglichen Vereinigungskampf im Cruisergewicht bzw. den Aufstieg in Schwergewicht. Auch Sauerland Event hat durch das spektakuläre Event ein weiteres Ass im Ärmel, wenn es in den nächsten Monaten in die Vertragsverhandlungen mit der "ARD", dem TV-Partner des Boxstalls, geht.

Reaktionen:

Marco Huck: "Den ersten Kampf habe ich auf die leichte Schulter genommen. Jetzt habe ich alles dafür getan, wollte allen Kritikern den Mund zumachen. Das ist mir ganz gut gelungen. Ich habe alles geplant getan bei diesem Kampf."

...über seinen Gegner: "Ich möchte mich bei Arslan für den Kampf bedanken, ein Mann der mit 43 Jahren so fit ist, der jeden anderen schlagen würde. Vielen, vielen Dank."

...über seine Zukunft: "Wenn ich in Top-Form bin, kann ich mich nur selber schlagen. Sonst besiegt mich niemand - weder im Cruisergewicht noch im Schwergewicht!"

Firat Arslan: "Er hat mich voll erwischt, das passiert in dieser Gewichtsklasse. Er kann hart hauen. Ich muss mich beim tollen Publikum entschuldigen."

Roundup: Erste Titel für Zeuge und Kölling

SPOX-Scoreboard1. Runde23456789101112Score
Marco Huck (GER)910101010
Firat Arslan (GER)1010999TKO

Der Ringrichter: Mark Nelson. Der Amerikaner, der im Dezember auch bei Felix Sturms WM-Erfolg gegen Darren Barker im Ring stand, spielte in der hitzigen Atmosphäre seine ganze Routine aus. Nelson wertete Hucks Schubser in der dritten Runde richtigerweise nicht als Niederschlag. Auch über seine Entscheidung, Arslan den Kampf nach mehreren schweren Treffern nicht mehr fortsetzen zu lassen, konnte es keine zwei Meinungen geben.

Der Schlag des Kampfes: Hucks rechte Gerade. Lange hielt er seinen härtesten Schlag zurück und versuchte es mit Jabs und Aufwärtshaken. Doch als der Champion in der sechsten Runde eine Chance sah, feuerte Huck seine rechte Gerade ab - und knipste damit bei Arslan quasi die Lichter aus.

Das fiel auf:

  • Beide Boxer agierten zu Beginn hinter ihrer Doppeldeckung. Während sich Arslan aus dieser Position wie ein Büffel immer wieder in die Offensive schob, um in den In-Fight zu kommen, wartete Huck erst mal ab. Interessant: Der Herausforderer beanspruchte die Ringmitte für sich und versuchte, das Tempo zu diktieren.
  • Huck wurde erst ab der dritten Runde wacher und aktiver, missachtete aber Wegners Aufforderung, von den Seilen wegzukommen. Trotzdem durchbrach der Champion immer häufiger Arslans Deckung.
  • In der Folgezeit entwickelte sich ein wahrer Schlagabtausch. Nicht immer auf technisch höchstem Niveau, nicht immer mit präzisen Aktionen, aber dafür mit der erwartet hohen Intensität.
  • Die Entscheidung fiel in der sechsten Runde. Huck, der nach dem ersten schweren Kopftreffer bei Arslan Blut geleckt hatte, marschierte in unnachgiebiger Art nach vorne und deckte seinen Kontrahenten mit Schlagsalven ein. Zwar kämpfte sich der Lokalmatador nach zwei Niederschlägen noch mal auf die Beine, allerdings stellte Huck seinen Gegner kurz darauf endgültig in der Ecke. Arslan konnte sich nicht mehr verteidigen, dem Ringrichter blieb also nichts anderes übrig, als den Kampf abzubrechen.

Alle Weltmeister der vier großen Verbände im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung