Sonntag, 17.11.2013

Kampf gegen Tyson Fury abgesagt

Haye nach OP vor Karriereende

David Haye muss womöglich seine Profikarriere als Schwergewichtsboxer beenden. Der ehemalige WBA-Weltmeister musste sich am Donnerstag einer Operation an der lädierten Schulter unterziehen, die offenbar nicht den gewünschten Erfolg mit sich brachte. Der Brite zeigte sich enttäuscht.

David Haye scheint kurz vor dem Karriereende zu stehen
© getty
David Haye scheint kurz vor dem Karriereende zu stehen

David Haye muss womöglich seine Profikarriere als Schwergewichtsboxer beenden. Der ehemalige WBA-Weltmeister musste sich am Donnerstag einer Operation an der lädierten Schulter unterziehen, die offenbar nicht den gewünschten Erfolg mit sich brachte. Der Brite zeigte sich enttäuscht.

"Es ist ein vernichtender Schlag für mich", ließ Haye am Sonntag über seine offizielle Internetseite verkünden. Der Londoner hatte sich in Deutschland eines fünfstündigen Eingriffs unterzogen. Die behandelnden Ärzten hätten dem 33-Jährigen im Anschluss geraten, seine Karriere zu beenden.

Absage von Fury-Kampf

"Ich hatte geglaubt, die Schulterverletzung sei nicht so schlimm", so Haye. "Aber eine MRT-Untersuchung offenbarte innerhalb von 24 Stunden das ganze Ausmaß des Schadens. Weitere 24 Stunden später lag ich auf dem Operationstisch."

Haye war sichtlich niedergeschlagen: "Die Operation und die anschließenden Ergebnisse sind eine bittere Pille, die ich zu schlucken habe. Ich fühlte, dass ich noch eine Menge zu bieten habe und wollte meinen Fans einige große Kämpfe im Jahr 2014 bieten." Daraus wird nun nichts: Der für den 8. Februar angesetzte Fight gegen Tyson Fury wurde abgesagt.

Haye wollte 2014 den Titel

"Ich hatte große Pläne für das kommende Jahr und das ultimative Ziel war, den Weltmeistertitel im Schwergewicht zurückzugewinnen. Das hätten meine tollen Fans verdient gehabt", so Haye, der von 2009 bis 2011 den Schwergewichtsgürtel nach WBA-Version getragen hatte.

Zwar sei es nun das "unglücklichste Jahr meiner Karriere", aber Haye gab auch zu Protokoll: "Vielleicht hat es einfach nicht sein sollen. Die Boxgötter haben vielleicht gesagt: Genug ist genug und dass es an der Zeit ist, meine Handschuhe endgültig an den Nagel zu hängen."

David Haye war seit 2002 Boxprofi und gewann 26 seiner 28 Profikämpfe. 2011 unterlag er Wladimir Klitschko im Titelvereinigungs-Kampf. Nach der skandalträchtigen Schlägerei auf der Pressekonferenz mit Derek Chisora stieg er unter luxemburgischer Lizenz gegen diesen im Juli 2012 letztmals in den Ring.

Die Ranglisten im Boxen

Marco Nehmer

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.