Donnerstag, 31.10.2013

Schmeling bisher einziger Deutscher

Trio vor Aufnahme in Ruhmeshalle

Die früheren Weltmeister Henry Maske, Sven Ottke und Dariusz Michalczewski haben die Chance in die International Boxing Hall of Fame (IBHOF) aufgenommen zu werden.

Henry Maske könnte der erste Deutsche neben Max Schmeling in der Ruhmeshalle werden
© getty
Henry Maske könnte der erste Deutsche neben Max Schmeling in der Ruhmeshalle werden

Wie IBHOF-Geschäftsführer Ed Brophy der Tageszeitung "Die Welt" erklärte, steht das Trio auf der Kandidatenliste für den Einzug in die Ruhmeshalle, die 1989 in Canosta im US-Bundesstaat New York gegründet wurde. Der frühere Schwergewichts-Weltmeister Schmeling war 1992 aufgenommen worden.

"An Deutschland kommt man natürlich nicht vorbei. Seit der Wende hat sich Boxen dort zu einem Mekka entwickelt und viele starke und interessante Fighter hervorgebracht", sagte Brophy: "Ich würde mich sehr freuen, wenn 2014 ein Fighter aus Deutschland die Aufnahme in die Hall of Fame schafft. Verdient hätten es alle drei."

Namhafte Konkurrenten

Leicht wird es für Maske & Co. nicht. Zu den namhaften Konkurrenten gehören die ehemaligen Weltmeister Oscar de la Hoya (USA), Felix Trinidad (Puerto Rico) oder Joe Calzaghe (Wales).

Bis zum 31. Oktober stimmten weltweit 50 Boxhistoriker und die Mitglieder der Boxing Writers Association of America über die Aufnahme der insgesamt 45 zur Wahl stehenden Ex-Weltmeister in die IBHOF ab. Das Ergebnis wird im Dezember bekannt gegeben. Die Aufnahmezeremonie findet am 8. Juni 2014 statt.

Die Weltmeister der Boxverbände


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Sollte Canelo als nächstes mit Golovkin in den Ring steigen?

Canelo Alvarez
Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.